Suchen

Polycom erweitert Portfolio für Microsoft Lync 2010 und 2013 Videoraumsystem und Content-Sharing-Suite für Lync-Nutzer

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Ein von Polycom speziell für Microsoft Lync 2013 entwickeltes Videoraumsystem soll die Möglichkeiten der Zusammenarbeit erhöhen, eine neue Software-Anwendung das Content Sharing zwischen standardbasierenden Video-Collaboration-Lösungen und Lync erweitern.

Firma zum Thema

Polycom bietet derzeit insgesamt 40 Lösungen, die mit Microsoft Lync 2010 interoperabel oder dafür optimiert sind.
Polycom bietet derzeit insgesamt 40 Lösungen, die mit Microsoft Lync 2010 interoperabel oder dafür optimiert sind.
(Bild: Polycom)

Die Kombination aus Polycoms Video-/Voice-Lösungen und Microsoft Lync kann die Kommunikation von unterwegs, von zu Hause oder aus dem Büro aus, in Konferenzräumen oder immersiven Videoräumen vereinheitlichen. Mitarbeiter, die eine Videokonferenz starten möchten, klicken hierfür auf einen Namen in der Kontaktliste von Lync.

Videokonferenz-Raumsystem

Das für die zweite Jahreshälfte 2013 angekündigte Videokonferenz-Raumsystem für Microsoft Lync 2013 wird Polycoms Kamera- und Mikrofon-Optionen (sowohl für herkömmliche Frontkameras als auch für 360-Grad-Kameras in der Tischmitte), Monitore mit Touchscreen sowie einen Touch-Controller für die Tischplatte beinhalten. Funktionen wie Präsenzanzeige, Kontaktsuche und Instant Messaging sind Teil der Lösung für hochwertige Videokonferenzen mit Collaboration-Funktionen wie Whiteboarding, Power-Point-Präsentationen sowie Teilen und Bearbeiten von Anwendungen. Durch die Integration in Microsoft Outlook können Anwender Meetings sowohl in Meetingräumen als auch außerhalb des Büros durchführen. Lync 2013 ermöglicht darüber hinaus spezielle Funktionen wie die integrierte Multiparty-Videofunktion.

Content-Sharing-Suite

Die ab sofort verfügbare Realpresence Content Sharing Suite ist eine Software-Anwendung für die Softwareinfrastruktur der Polycom-Realpresence-Plattform. Mit ihr können Lync-Nutzer Inhalte über standardbasierende Video-Collaboration-Geräte wie raumbasierende Videolösungen oder mobile Apps teilen. Dokumente und Präsentationen sollen dabei über einen separaten Content-Video-Stream weitergegeben werden. Dies würde eine Darstellung der Inhalte in hoher Auflösung und gleichzeitig eine größere Ansicht der Gesprächspartner erlauben.

Interoperable Möglichkeiten

Polycom bietet 40 Lösungen an, deren Interoperabilität mit Microsoft Lync 2010 offiziell zertifiziert ist. Darunter fallen Produkte der Polycom-CX-Familie, die eine kundenspezifische Lync-Integration ermöglichen. Auch die jüngsten HD-Video-Collaboration-Systeme der Polycom-Realpresence-Group-Serie (300, 500 und 700) sind mit Microsoft Lync 2010 kompatibel. Sie beinhalten eine neue Benutzeroberfläche und bieten HD-Video-, Content-Sharing- (bis zu 1.080p60) und Audiofunktionen.

(ID:38676970)