Kinderkrankenhaus setzt Video-Collaboration-Systeme von Polycom ein

Video Collaboration: Mehr Zeit für Patienten und klinische Eingriffe

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Das Evelina London Children’s Hospital in London konnte mit Video-Collaboration-Systemen von Polycom die Produktivität seiner Kardiologen steigern.
Das Evelina London Children’s Hospital in London konnte mit Video-Collaboration-Systemen von Polycom die Produktivität seiner Kardiologen steigern. (Bild: Guy’s and St Thomas’ NHS Foundation Trust)

Das Evelina London Children’s Hospital in London konnte Polycom zufolge durch den Einsatz seiner Video-Collaboration-Lösungen die Analyse von Scanbildern bei Herzoperationen von 90 auf fünf Minuten reduzieren.

In der Kardiologie ist die Echokardiografie ein zwingendes klinisches Diagnose-Tool und sein Einsatz entscheidend, damit bei jedem einzelnen Kind eine erfolgreiche Operation durchgeführt werden kann. Das Team des Evelina-Kinderkrankenhauses arbeitet mit Polycom-Video-Collaboration-Lösungen und nutzt die Videotechnologie in den Operationssälen. Die Kardiologen können dank der Systeme qualitativ hochwertige Bilder in Echtzeit miteinander teilen und somit wichtige Entscheidungen schneller treffen. Der Einsatz von Video-Collaboration-Lösungen reduziere zudem die Operationszeit pro Patient.

„Unsere Herzchirurgen führen fast 500 Operationen pro Jahr durch. Das ist auf jeden Fall eine Herausforderung für uns“, sagte Dr. John Simpson, Herzspezialist im Evelina London Children’s Hospital*. „Es ist besonders schwierig, dass auch ein Kardiologe für jede der fast 500 Operationen zur Verfügung steht.“

Vor der Einführung der Video-Collaboration-Systeme musste, wenn der Expertenrat vom Kardiologen im OP-Saal benötigt wurde, dieser in den OP-Saal geholt werden. Dazu musste er sich spezielle Chirurgenkleidung anziehen und sich entsprechend desinfizieren. Erst dann konnte er den Operationssaal betreten und seinen Kollegen bei der Durchführung der Operation mit Zwischendiagnosen und Anweisungen helfen. Dies nahm in etwa 90 Minuten pro Operation in Anspruch.

Jetzt steht der Kardiologe dem Team im OP-Saal in Echtzeit über das Video-Collaboration-System von Polycom beratend zur Seite. Die Kombination aus dem Polycom-Realpresence-Group-500-System und dem Philips Ultrasound Cart ermögliche, dass Daten und Herzscanbilder in Full-HD auf eine von mehreren Review-Stationen innerhalb des Krankenhauses übertragen werden können. Der Spezialist sieht dieselben Daten und Aufnahmen wie seine Kollegen im OP-Saal. Gleichzeitig erlaube das neue System die Zusammenarbeit mit Kollegen über HD-Video in Echtzeit, ohne dass alle Ärzte physisch anwesend sein müssen. So sei immer ein Experte für jede Operation schnell und in Echtzeit verfügbar.

Dank der Video-Collaboration-Systeme könne ein Kardiologe, falls sein Wissen benötigt wird, jetzt in nur fünf Minuten die intraoperativen Bilder betrachten und analysieren, mit dem Team im OP-Saal kommunizieren und wertvolle Tipps geben. Die Zeitreduzierung von zuvor rund 90 Minuten auf ca. fünf Minuten könne der Spezialist nun für andere Aufgaben nutzen – beispielsweise, um ein weiteres krankes Kind zu untersuchen oder Eltern über den Gesundheitszustand ihres Kindes zu informieren.

Außerdem könnten die Patienten mit den Video-Tools schneller operiert werden, da die Zwischendiagnosen durch Experten nun schneller und präziser erfolgen könnten. Dies erspare den Kindern zudem Zeit unter Narkose und ermögliche eine raschere Genesung.

*Das Evelina London Children’s Hospital ist ein Teil der Guy’s und St. Thomas’ NHS Foundation. Jährlich werden dort etwa 500.000 Kinder behandelt. Zur Ausstattung der Klinik gehören 140 Betten, eine 20-Bett-Intensivstation, sechs Operationssäle und eine Nierendialyse. Das Evelina-Kinderkrankenhaus in London versorgt Kinder aus ganz Süd- und Ost-London. Es ist ein regionales Referenzzentrum für die hochspezialisierte Betreuung von Kindern aus dem Südosten von England.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42494749 / Online Collaboration)