Managed-Services-Vereinbarung in den USA Verizon-Dienst mit SD-WAN-Plattform von Viptela

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Verizon möchte mit Viptela-Technologie einen Dienst realisieren, mit dem Kunden private und öffentliche IP-Verbindungen wie MPLS, Wireless LTE, Breitband und Ethernet den Anforderungen ihrer jeweiligen Anwendungen entsprechend miteinander kombinieren können.

Firma zum Thema

Verizon und Viptela bündeln ihre Kräfte für eine neue SDN-Lösung.
Verizon und Viptela bündeln ihre Kräfte für eine neue SDN-Lösung.
(Bild: Verizon / Viptela)

Verizons neue Software-Defined-Networking-Lösung (SDN), bei der die SD-WAN-Plattform von Viptela eine wichtige Rolle spielen soll, werde die Nachfrage nach gemanagten Hybrid-Networking-Lösungen bedienen. Damit seien Unternehmen in der Lage, von einem beliebigen Endgerät oder Desktop aus auf ihre Anwendungen in der Cloud oder im eigenen IT-System zuzugreifen. Der gemanagte Service soll in den USA, in Europa und in der Asien-Pazifikregion angeboten werden. Verizon und Viptela schlossen außerdem eine exklusive Managed-Services-Vereinbarung für die USA.

Entscheidende Merkmale der SD-WAN-Plattform seien:

  • Zentrale Verwaltung und erhöhte Agilität: Änderungen an den Servicerichtlinien könnten durch die zentrale Steuerung und Zero-Touch-Funktionalität in Minuten umgesetzt werden.
  • Anwendungs-Performance und Serviceverfügbarkeit: Durch die Einblicke in die Performance von Anwendungen und Infrastrukturen seien fundierte Entscheidungen zu Ressourcenauslastung und Anwendungsfeinabstimmung möglich.
  • Sicherheit: Für zusätzlichen Schutz bei gleichzeitiger Unterstützung der Netzwerksegmentierung werde jedes Device im Netzwerk authentifiziert und jedes Paket verschlüsselt.
  • Service Chaining: Ergänzende L4–L7-Services wie WAN-Optimierung, Firewalls und Verhinderung von Datenlecks würden von der Verizon-Cloud für das gesamte Netzwerk bereitgestellt.

Die Viptela-Lösung werde in der Verizon-Cloud bereitgestellt. Die IT Consulting Group von Verizon werden den Support übernehmen und darüber hinaus Integrations- und Lebenszyklus-Managementservices zur Verfügung stellen. Die Lösung trage zur Erweiterung des aktuellen Managed-SD-WAN-Portfolios von Verizon bei, das derzeit auf Cisco-iWAN-Technologie basiert und in den USA, in Europa und in der Asien-Pazifikregion angeboten wird.

(ID:43891064)