Kontrolle über SLAs in Cloud-Umgebungen

Vereinfachte Migration zu Microsoft Azure

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Mit Alteon NG VA for Azure lassen sich Anwendungen über Cloud-Infrastrukturen hinweg betreiben.
Mit Alteon NG VA for Azure lassen sich Anwendungen über Cloud-Infrastrukturen hinweg betreiben. (Bild: © – natali_mis – Fotolia.com)

Radware hat seinen virtuellen Application Delivery Controller (ADC) Alteon NG mit einem Migrationstool versehen und für Microsoft Azure verfügbar gemacht. Mit dem Alteon NG VA for Azure könnten Unternehmen ADC-Lösungen in ihre Public-Cloud-Umgebung integrieren.

Alteon NG VA for Azure ermögliche es, Anwendungen über private und öffentliche Cloud-Infrastrukturen hinweg zu betreiben und die Quality of Experience (QoE) durch Load Balancing und Traffic-Management zu verbessern. Radware zufolge werden die komplexen funktionalen Anforderungen von Enterprise-Anwendungen unterstützt – von Layer 7 Rewrites über SSL Offloading bis hin zur Web Application Security.

Unternehmen könnten mit wenigen Mausklicks ADC-Services zwischen ihrem eigenen Rechenzentrum und der Cloud verschieben, und IT-Administratoren mit der vDirect Automation Suite von Radware Transition Calls automatisieren, unabhängig davon, ob der ADC im Rechenzentrum, in Azure oder in einer anderen Cloud-Lösung implementiert sei.

Darüber hinaus würde Alteon NG VA for Azure die Anwendungs-Performance sowie die QoE überwachen und so die volle Kontrolle über SLAs in Cloud-Umgebungen ermöglichen. Die integrierte Web Application Firewall (WAF) und die Anwendungsbeschleunigung würden sicherstellen, dass Anwendungen in Azure schnell und sicher laufen.

Alteon NG VA for Azure sei über ein „Bring-your-own-License“-Model (BYOL) mit einfachem Aktivierungsprozess auf dem Microsoft Azure Marketplace verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44635908 / Outsourcing)