Plug-and-Play-Switches von Netgear

Unmanaged Switches mit variablen PoE-Optionen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die mit einem Power Selector ausgestatteten Unmanaged Switches der GS108- und GS116-Serie von Netgear bieten mehrere Montageoptionen.
Die mit einem Power Selector ausgestatteten Unmanaged Switches der GS108- und GS116-Serie von Netgear bieten mehrere Montageoptionen. (Bild: Netgear)

Die vier Gigabit-Ethernet-Unmanaged-Switches der GS108- und GS116-Serie von Netgear sind, so der Hersteller, die branchenweit ersten mit flexibler PoE-Technologie. Sie bieten acht bzw. 16 PoE-Ports sowie einen integrierten Power Selector zur Anpassung des Leistungsbudgets.

Mit den Modellen GS108LP, GS108PP, GS116LP und GS116PP sei es möglich, PoE+-Ports in jeder Umgebung und genau dort zu installieren, wo sie benötigt werden. Die laut Hersteller leisen Switches könnten in kleinen Schränken, einem 19-Zoll-Rack sowie an der Wand montiert oder auf dem Schreibtisch untergebracht werden.

Das Besondere an den vier Plug-and-Play-Switches sei jedoch, dass sie über einen integrierten, intuitiven Power Selector verfügen und so optional austauschbare externe Netzteile unterstützen, mit denen man das PoE-Budget problemlos erhöhen könne, um alle angeschlossenen Geräte mit der benötigten Energie zu versorgen. Mit dieser Funktion könne man mit einem niedrigeren PoE-Budget starten und es jederzeit erhöhen, um mit seinen Businessanforderungen zu wachsen. Wenn ein Unternehmen in Zukunft mehr Geräte mit mittlerer bis hoher Leistung einsetzen möchte, sei es möglich, diese durch ein austauschbares, externes Netzteil aufzurüsten. Wenn sich aber bereits schon jetzt mehrere leistungshungrige Geräte im Netzwerk befinden sollten, könne man für das bestmögliche PoE-Budget direkt zum High-Power-Switch greifen.

Der 16-Port-Unmanaged-Switch GS116LP mit 76 Watt sei beispielsweise für die Unterstützung von bis zu 16 Low-Power-Geräten (z.B. VoIP-Telefonen) geeignet. Der GS116PP mit 183 Watt PoE-Budget könne problemlos Strom für acht High-Power-Geräte (z.B. Access Points) und sechs Low-Power-Geräte bereitstellen.

Zusätzliche optionale Netzteile mit 60 Watt, 83 Watt oder 123 Watt PoE-Leistung für den GS108LP/GS108PP oder 76 Watt, 115 Watt oder 183 Watt für den GS116LP/GS116PP seien separat erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45377683 / Router und Switches)