Mobile-Menu

Migrationspfad für Octopus-FX-Anwender Unify Video by RingCentral für Atos-Kunden der Telekom

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Telekom-Kunden der Atos-Tochter Unify, die bislang Octopus-FX- oder OpenScape-Enterprise-Lösungen nutzen, sollen, wenn sie auf die cloudbasierte Kollaborationsplattform Unify Video by RingCentral umsteigen, ab sofort von einer offenen, flexiblen und skalierbaren Lösung profitieren können.

Anbieter zum Thema

Unify Video by RingCentral wurde für das ortsunabhängige Arbeiten entwickelt und sei fest in mehr als 200 Geschäftsanwendungen integriert.
Unify Video by RingCentral wurde für das ortsunabhängige Arbeiten entwickelt und sei fest in mehr als 200 Geschäftsanwendungen integriert.
(Bild: Atos)

Unify Video by RingCentral vereine Team-Messaging, Videokonferenzen, Bildschirm- und Dateifreigabe, Aufzeichnung sowie Aufgabenverwaltung in einer einzigen integrierten Anwendung. Gehostet werde die gesamte Lösung lokal in deutschen Rechenzentren, um die Anforderungen an Datenschutz- und Sicherheitsstandards zu erfüllen. Kunden der Deutschen Telekom könnten nun ihre bestehenden Lösungen innerhalb weniger Tage um die neue Cloudlösung erweitern und dabei den reibungslosen Migrationspfad für Octopus-FX-Anwender und Legacy-Geräte nutzen, um von den technologischen Fortschritten der Cloud-Kollaboration profitieren zu können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47479944)