Suchen

Aastra erneuert den Call Manager MX-One auf Version 4.1 Unified Communications und Mobilität für bis zu 500.000 Teilnehmer

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem Release 4.1 des „MX-One“ Call Managers ermöglicht Aastra die Anbindung von bis zu 15.000 Teilnehmern an einem einzigen Server. Durch Kaskadierung mehrerer Server lässt sich die Anlage auf bis zu 500.000 Nebenstellen erweitern.

Firma zum Thema

Eines der beiden neuen IP-Schreibtischtelefone
Eines der beiden neuen IP-Schreibtischtelefone
( Archiv: Vogel Business Media )

Ein weiterer Pluspunkt der neuen Call Manager Version ist die flexible Architektur, mit der sich die MX-One zentralisiert oder dezentral einsetzen lässt. Die Teilnehmer können rund um den Erdball verteilt arbeiten, dabei aber über ein- und dieselbe TK-Anlage kommunizieren. Weitere Neuerungen des Release 4.1 sind erweiterte Unified-Communications(UC)-Funktionen und Verbesserungen im Bereich der Mobilität.

„Die im Januar von Gartner durchgeführte Jahresumfrage bei IT-Managern zeigt, dass im IT-Bereich auch in der Phase einer wirtschaftlichen Erholung eine größere Produktivität und weitere Kosteneinsparungen auf dem Programm stehen. UC spielt hier eine Schlüsselrolle. In mittleren und großen Unternehmen sollte man sich Gedanken machen, wie Kommunikationslösungen zu dieser Zielsetzung beitragen können, um eine budgetorientierte UC-Implementierung zur Verbesserung der Kommunikation innerhalb des Unternehmens und mit dem Kunden zu fördern“, so Steve Blood, Research Vice President bei Gartner.

Die Unified-Communications-Ausstattung der MX-One ist darauf ausgelegt, die Kommunikation von Unternehmen nach innen und außen zu verbessern. Als Teil der UC-Lösung führt Aastra unter anderem die Applikation InTouch mit integriertem Softphone, Instant Messaging und Präsenzmanagement ein.

Den immer größer werdenden Mobilitätsansprüchen der Unternehmen wird die MX-One auf zweifache Weise gerecht: Sind Mitarbeiter auf dem Firmengelände unterwegs, können sie mittels DECT (Digital Enhanced Cordless Telephony) telefonieren. Aastra ist führend im Bereich DECT over SIP und bietet hier auch hoch skalierbare Lösungen an. Für Mitarbeiter im Außendienst oder im Homeoffice gibt es den Aastra Mobile Client (AMC). Ist er auf dem Handy installiert, bietet es die gleichen Funktionen, die Nutzer von ihren stationären Telefonen gewohnt sind (Fixed Mobile Convergence). Der AMC unterstützt in seinem neuen Release die meisten gängigen Handys und Smartphones.

Offene Standards

Wie bei allen anderen Call-Managern setzt Aastra bei der MX-One auf offene Standards: Über SIP und CSTA V3/XML können Unternehmen bereits vorhandene Applikationen mühelos in die MX-One-Lösung integrieren. Das Release 4.1 unterstützt darüber hinaus vollständig den Microsoft Communications Server 2007 und Microsoft Exchange 2010.

Die Management-Funktionen der MX-One sind mit einer bedienungsfreundlichen grafischen Oberfläche ausgestattet. Dadurch werden die Administration und Software-Pflege des Systems erleichtert. Außerdem lassen sich mit ihrer Hilfe sämtliche Systemkomponenten leicht kontrollieren sowie Kommunikationsprozesse wesentlich beschleunigen und effizienter gestalten. Zur vereinfachten Administration gehört auch, dass künftige Upgrades während des Betriebs der Anlage runtergeladen und installiert werden können. Das System muss nur kurz neu gestartet werden, um die neue Software zu aktivieren. Die Zeit, in der das System offline ist, verringert sich stark.

MX-One 4.1 im Überblick:

  • Kunden können zwischen einer zentralen und einer verteilten Architektur wählen. Mehrere Standorte in verschiedenen Ländern können so verbunden werden.
  • Die MX-One ist hoch skalierbar. Ein einziger Server kann bis zu 15.000 Benutzer und 15 Mediagateways bedienen. In einem Einzelsystem können bis zu 124 Server kombiniert werden, so dass es von bis zu 500.000 Benutzern verwendet werden kann. Weitere Neuerungen sind zwei neue IP-Schreibtischtelefone.
  • Die MX-One ist für das HP ProCurve ONE Service zl-Modul zertifiziert.
  • Die Version 4 der MX-One ist vollständig für den Microsoft Office Communications Server 2007 R2 und für Microsoft Exchange 2010 UM zertifiziert.

(ID:2045249)