CeBIT 2014: Virtueller Session Border Controller von Ferrari Electronic

Unified-Communications-Projekte virtualisieren

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Officemaster Gate (Virtual Edition) stellt als Session Border Controller ein zentrales Verbindungsglied dar und ist für Microsoft Lync 2013 zertifiziert.
Officemaster Gate (Virtual Edition) stellt als Session Border Controller ein zentrales Verbindungsglied dar und ist für Microsoft Lync 2013 zertifiziert. (Bild: Ferrari Electronic)

Die virtuelle Edition des Officemaster Gate soll als Session Border Controller (SBC) eine Schlüsselfunktion in IP-basierenden TK-Lösungen übernehmen und Ferrari Electronic zufolge eine vollständige Virtualisierung der ITK-Infrastruktur ohne Funktionseinbußen ermöglichen.

Media-Gateways übernehmen als SBCs in UC-Szenarien eine zentrale Rolle: Sie fungieren als Übersetzer und vermitteln zwischen den verschiedenen Schnittstellen, Protokollen oder Diensten. Die virtuelle Edition des Officemaster Gate, die Ferrari Electronic vom 10. bis 14. März auf der CeBIT in Hannover vorstellen wird, soll diese Schlüsselposition nun auch in einer komplett virtuellen Umgebung übernehmen können.

Virtuelles Media-Gateway auf SIP-Basis

Officemaster Gate (Virtual Edition) verwendet SIP-Trunks anstelle von ISDN-Anschlüssen, um die Kommunikationsinfrastruktur eines Unternehmens mit dem Telefonnetz oder vorhandenen Telefonanlagen zu verbinden. Dies sei dank der softwarebasierenden Lösung auch in virtuellen Umgebungen wie VMware oder Hyper-V möglich. Unternehmen sollen so eine höhere Serverauslastung ohne Performance-Verluste erreichen können. Gleichzeitig würden die Ausgaben für die Serververwaltung sowie Hardwarekosten und Systemkomplexität sinken.

Als Enterprise Session Border Controller soll das Gateway folgende Funktionen übernehmen:

  • Übergang von öffentlichen zu privaten IP-Netzen mit Absicherung durch eine Firewall
  • Registrierung/Authentifizierung an SIP-Trunks
  • Anpassung zwischen verschiedenen Ausprägungen des SIP-Protokolls als SIP B2BUA (Back to Back User Agent)
  • Umsetzung zwischen UDP, TCP oder TLS sowie zwischen verschlüsselter und unverschlüsselter Sprachübertragung (SRTP/RTP)
  • Faxkommunikation über das integrierte Softmodem mit T.30-Protokoll oder das IP-basierende T.38-Protokoll in Verbindung mit der Officemaster Software
  • Ausfallsicherheit durch Failover an alternative Übertragungskanäle
  • Lastverteilung durch „Round Robin“-Verfahren

Zertifiziert für Microsoft Lync 2013

Im November 2013 hat Ferrari Electronic für Officemaster Gate (Virtual Edition) die Zertifizierung als virtueller SBC für Microsoft Lync 2013 erhalten. Ferrari Electronic präsentiert das ab sofort verfügbare Officemaster Gate (Virtual Edition) auf der CeBIT 2014 in Halle 4 am Stand A26.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42535315 / Equipment)