Verkaufs-Guide

Ungenutztes Softwarekapital in liquide Mittel umwandeln

Bereitgestellt von: Relicense AG

Ungenutztes Softwarekapital in liquide Mittel umwandeln

Software im Unternehmen stellt Kapital dar. Sollten Softwarelizenzen also nicht mehr benötigt werden, ist es meist sinnvoller, über den Verkauf dieser Lizenzen nachzudenken.

Aus rechtlicher Sicht ist der Verkauf von Softwarelizenzen in der gesamten EU und in der Schweiz durchaus möglich. Dabei müssen nur einige Bedingungen eingehalten werden. Das E-Book stellt die gesetzlichen Gegebenheiten vor, die bei einem Weiterverkauf, oder auch dem Kauf von gebrauchter Software zu Grunde liegen. Darüber hinaus stellt das Whitepaper eine Reihe von Vorteilen vor, die sich durch den Verkauf von brachliegenden Softwarelizenzen ergeben können. Dazu zählt unter anderen Einkünfte, die sich außerhalb des normalen Geschäftsbetriebs ergeben. 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 23.01.20 | Relicense AG