Suchen

Sunrise setzt auf Cloud-Technologie von ALE UCaaS-Angebot für Schweizer Kunden

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die OpenTouch Enterprise Cloud (OTEC) von Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) ist nun über das Telekommunikationsunternehmen Sunrise auf dem Schweizer Markt verfügbar. Hiermit stellt Sunrise Unified Communications as a Service (UCaaS) durch ein nutzungsbasiertes Modell bereit.

Firmen zum Thema

Die OpenTouch Enterprise Cloud biete bedarfsorientierte Unified Communications, ohne die bestehende Infrastruktur zu stören.
Die OpenTouch Enterprise Cloud biete bedarfsorientierte Unified Communications, ohne die bestehende Infrastruktur zu stören.
(Bild: Alcatel-Lucent Enterprise)

Sunrise möchte sich zunächst auf eine kosteneffiziente Lösung für mittelständische Unternehmen konzentrieren. Diese biete Unified Communications mit Werkzeugen zur Zusammenarbeit wie Instant Messaging, Sprachlösungen, Video und den Austausch von Inhalten.

Die OTEC-Lösung sei so konzipiert, dass sie nahtlos neben der bestehenden herkömmlichen Telefonietechnologie verwendet werden könne. Dank des flexiblen, nutzungsbasierten Lizenzierungsmodells lasse sich der Umfang sowohl nach oben als auch nach unten an den geänderten Bedarf anpassen.

OTEC sei zwar in erster Linie für Kunden mit über 150 Nutzern konzipiert, eröffne Sunrise aber einen Weg zur Entwicklung neuer Angebote, mit denen die Bedürfnisse verschiedener Marktsegmente und vertikaler Branchen erfüllt werden könnten. Da es sich um eine vollständig flexible Cloud-Lösung handele, könnten Sunrise und die Vertriebspartner auf Basis der Modulbausteine und flexiblen Lizenzierungsmodelle von OTEC ihre Angebote auf jeden Kunden zuschneiden.

(ID:44106218)