Suchen

Lizenzmodelle für den Zugang zu Unified Communications UC-Lösungen für Firmen aller Größen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Für die UC-Implementierung möchte Siemens Enterprise Communications künftig mit Openscape Business passende Bausteine für kleine und mittlere Unternehmen bieten. Openscape Enterprise soll auf die Bedürfnisse von größeren Firmen und Institutionen zugeschnitten sein.

Firmen zum Thema

Auf der CeBIT 2013 stellte Siemens Enterprise Communications seine künftige Portfoliostruktur vor.
Auf der CeBIT 2013 stellte Siemens Enterprise Communications seine künftige Portfoliostruktur vor.
(Bild: Siemens Enterprise Communications )

Die beiden Lösungen, mit denen Siemens Enterprise Communications sein Produktportfolio neu strukturiert, sollen durchgängige Services und plattformübergreifende Funktionen zur Verfügung stellen. Da sich laut Anbieter die Lizenzmodelle den Bedürfnissen entsprechend anpassen lassen, würde die Implementierung von Unified Communications (UC) für alle Unternehmen und Institutionen simpler und kostengünstiger.

Kleine und mittlere Unternehmen

Openscape Business ist Siemens Enterprise Communications zufolge eine All-in-one-Lösung, mit der kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unabhängig von ihrer Telefoninfrastruktur die Vorteile von UC nutzen können. Sie richtet sich an KMU mit einem oder mehreren Standorten. Voice-, UC-, Web-Collaboration- und Mobilitäts-Features würden sich nahtlos in Büroanwendungen integrieren lassen. Die ab Juni 2013 erhältliche Lösung baut auf den meistgenutzten Funktionen der KMU-Produkte Hipath 3000 und Openscape Office auf. Kunden, die derzeit Hipath 3000 oder Openscape Office verwenden, könnten so auf UC migrieren und die Vorteile der bereits eingesetzten Lösungen weiter nutzen.

Mobile Mitarbeiter sollen Openscape Business auf verschiedenen Endgeräten nutzen können. Die Lösung bietet außerdem einen Client für unterschiedliche Betriebssysteme.

Großunternehmen und Konzerne

Große Unternehmen und internationale Konzerne, die sich für Openscape Enterprise entscheiden, können die Lizenzen aus den beiden bisherigen Enterprise-Voice-Plattformen Hipath 4000 und Openscape Voice übertragen lassen. Siemens Enterprise Communications zufolge garantiert die Lösung einen hohen Anwenderkomfort und eine einfache Installation – unabhängig von der zugrunde liegenden Voice-Plattform. Durch viele gemeinsam nutzbare Applikationen der Openscape Management Suite soll sich die Kommunikation und dadurch die Produktivität der Mitarbeiter signifikant verbessern. Zum Erscheinungstermin von Openscape Enterprise machte Siemens Enterprise Communications noch keine Angaben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38516390)