Suchen

Daten reisen drahtlos im Gigabittempo über weite Distanzen Ubiquiti präsentiert LTU-Serie für WISPs

| Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit der jetzt vorgestellten LTU-Produktlinie liefert Ubiquiti Basisstationen und Clients für WISPs. Die sollen damit Distanzen von bis zu über 100 Kilometer überbrücken und Durchsätze bis zu einem Gigabit pro Sekunde erreichen.

Per LTU will Ubiquiti die spektrale Effizienz drahtloser Übertragungen deutlich erhöhen.
Per LTU will Ubiquiti die spektrale Effizienz drahtloser Übertragungen deutlich erhöhen.
(Bild: Ubiquiti)

Unter der Bezeichnung LTU bietet Ubiquiti ein proprietäres Übertragungsverfahren an, mit dem Anbieter drahtloser Internetdienste größere Distanzen drahtlos im 5-GHz-Band überbrücken sollen. Aktuell verspricht der Hersteller dabei Durchsätze um die 600 Gbit/s, mit künftigen Firmware-Upgrades sei gar über ein Gbit/s möglich.

Dabei wolle man dann auf 4096 QAM setzen und eine spektrale Effizienz von 21,1 Bit pro Sekunde und Hertz erreichen. Überdies beziffert der Hersteller die Zahl pro Sekunde übertragbarer Pakete mit über zwei Millionen.

In seinem Webshop bietet Ubiquity bereits entsprechendes Equipment an, darunter die Point-to-MultiPoint-Basisstation LTU Rocket für 399 US-Dollar. Unter idealen Bedingungen soll das System eine Reichweite von mehr als 100 Kilometern abdecken.

Ergänzend sind ab 99 US-Dollar die unterschiedlich leistungsfähigen LTU Lite sowie LTU Pro verfügbar. Den Long-Range Client LTU LR gibt es bislang lediglich im Rahmen einer privaten Beta.

(ID:46363798)

Über den Autor