Mobile-Menu

Luxoft erweitert Open-Source-Plattform für Netzwerkhersteller Twister-Testmodul für OpenFlow 1.3

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Luxsoft erweitert die Open-Source-Testumgebung Twister um ein Modul für das SDN-Protokoll OpenFlow 1.3. Damit sollen Hardwarerproduzenten prüfen, inwieweit Netzwerkkomponenten der Spezifikation entsprechen.

Luxoft bewirbt Twister als vielseitige und modular aufgebaute Software für automatisierte Testszenarien.
Luxoft bewirbt Twister als vielseitige und modular aufgebaute Software für automatisierte Testszenarien.
(Bild: Luxoft)

Der zur IBS Group gehörige Softwareanbieter Luxoft erweitert die Testautomatisierungsplattform Twister um ein Modul für OpenFlow 1.3. Mit dem auf dem Open Networking Summit 2013 in Santa Clara, Kalifornien vorgestellten Modul biete Twister über 200 Testszenarien für Software-Defined Networking (SDN) und OpenFlow 1.3 an. Luxoft bezeichnet OpenFlow 1.3 als Meilenstein für SDN. So unterstütze die Protokollversion beispielsweise IPv6, Tunneling oder QoS.

Folgende Twister-Funktionen stellt Luxoft unter anderem heraus:

  • Multiple Testszenarien, darunter: Konformität, Qualitätssicherung (Quality Assurance, QA), Regression und Interoperabilität
  • Test-Automatisierung für Switch/Router-Entwicklung
  • Simultaneous Application Testing, um die Effizienz in komplexen Systemen zu optimieren
  • Beschleunigte Testphasen sollen Kosten reduzieren und die Markteinführung beschleunigen

Twister ist ein modulares Testframework für Entwickler von Netzwerkinfrastrukturen. Die Lösung unterstützt verschiedene Technologien und lässt sich laut Anbieter leicht mit weiteren Werkzeugen integrieren. Die Plattform beinhaltet ein Web-basiertes Interface sowie Reporting- und Logging-Funktionen, mit denen Anwender die Tests auch nachbereiten können.

(ID:39259400)