Suchen

Host Europe erhöht die Leistung seiner gehosteten virtuellen Server Traffic-Flatrates und garantierte CPU-Leistungen für virtuelle Server aus der Cloud

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Infrastructure-as-a-Service-Anbieter (IaaS) Host Europe erhöht bei allen seinen Virtual-Server-4.0-Angeboten den Speicherplatz um mindestens 66 Prozent und verzichtet ab sofort auf Zusatzkosten bei Traffic-Überschreitungen. Zudem will Host Europe bei seinen Flaggschiff-Modellen die verfügbare CPU-Leistung garantieren.

Firma zum Thema

Host Europe betreibt rund 35.000 virtuelle Server in Europa und hat jetzt die Attraktivität seiner virtuellen Server aus der Cloud verbessert
Host Europe betreibt rund 35.000 virtuelle Server in Europa und hat jetzt die Attraktivität seiner virtuellen Server aus der Cloud verbessert
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit über 35.000 virtuellen Servern ist Host Europe der größte Anbieter virtueller Server in Europa. Ein Update bei Virtual Server 4.0 mit Linux- oder Windows-Betriebssystem beschert den Kunden von Host Europe jetzt zusätzliche Leistung zum gleichen Preis. Hiervon profitieren die Nutzer unter Linux ebenso wie unter Windows. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Traffic-Flatrate mit Performancegarantie: Garantierte Bandbreite von mindestens 50 Mbit/s und unbegrenzter Traffic für alle virtuellen Server
  • Größere Festplatten: Abhängig vom gewählten Modell, stehen den Anwendern nun 50 bis 500 GB Speicherplatz zur Verfügung.
  • Garantierte CPU-Leistung pro vCore: Ab dem Modell Virtual Server 4.0 MAX garantiert Host Europe eine Leistung von mindestens 3.000 MHz. Über die garantierte CPU-Leistung hinaus kann dynamische CPU-Leistung bis zu einem Maximalwert genutzt werden – bei Virtual Server 4.0 MAX3 beispielsweise bis zu 11.720 MHz.
  • Zusätzliche IP-Adressen: Gegen eine Setup-Gebühr erhalten die Anwender bis zu acht zusätzliche IP-Adressen.
  • Automatisches Backup: Host Europe führt bei Virtual Server Linux nun automatisch und regelmäßig inkrementelle Backups durch, die 14 Tage lang gespeichert werden. Die Möglichkeit selbstständig Snapshots eines Virtual Servers zu sichern steht für Linux- und Windows-Betriebssysteme auch weiterhin zur Verfügung.

Virtual Server von Host Europe liefern die komplette Serverfunktionalität mit vollem Root- oder Administrations-Zugriff. Damit eignen sie sich ideal für Anwendungen, bei denen volle Zugriffsrechte, garantierte RAM-Ressourcen und hohe Performance gefragt sind. Virtual Server empfehlen sich daher besonders für Websites mit hohem Besucheraufkommen, wie z.B. populäre Blogs, Online Communities, Foren, Shops, datenbankintensive Applikationen oder größere Firmenwebsites. Host Europe ermöglicht durch intelligente Virtualisierungstechnologien eine deutlich effizientere Hardwareauslastung, so dass Virtual Server 4.0 wesentlich günstiger ist als dedizierte Server mit vergleichbarer Leistung, so der Hersteller über sein Angebot.

Neukunden, die einen 12-Monats-Vertrag abschließen, können Virtual Server von Host Europe 30 Tage risikolos testen. Sollten sie nicht zufrieden sein, so genügt eine Kündigung innerhalb der Testphase – und es fallen keinerlei Kosten an.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2045874)