HP wird Technologieanbieter für NFV- und SDN-Programm Unica

Telefónica entscheidet sich für Cloud- und NFV-Plattform von HP

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

HP wird Telefónica bei der Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV) unterstützen.
HP wird Telefónica bei der Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV) unterstützen. (Bild: HP)

Im Zuge des Projekts „Unica“ wird Telefónica die Ende-zu-Ende-Plattform HP OpenNFV implementieren. Dies umfasst Server, Software und Netzwerktechnologien, Orchestrierung und Dienstleistungen. Außerdem wird HP Helion Openstack, eine Cloud-Technologie auf Carrier-Niveau, zum Einsatz kommen.

Mit der Unica-Initiative will Telefónica bei der Konzeption und Installation von Telekommunikationsnetzwerken neue Wege gehen. Ziel sei es, die Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV), Software-Defined Networking (SDN) und Cloud-Technologien bestmöglich zu nutzen. Proprietäre und „vertikale“ Architekturen sollen durch offene, einheitliche und „horizontale“ Architekturen ersetzt werden. Damit werde zukünftig eine bessere Zentralverwaltung und -orchestrierung möglich sein. Unterschiedliche Dienste könnten zudem gemeinsame Hardware-Ressourcen nutzen.

Implementierung in drei Phasen

Telefónica plant, die Implementierung von Unica in drei Phasen durchzuführen. Die erste Phase bestehe in der Virtualisierung nicht kritischer Systeme wie AAA und IP-Media-Subsysteme (IMS). Diese sollen als virtuelle Netzwerkfunktionen implementiert werden. Die zweite Phase sei die NFV-Transformation von Kernnetzwerken, z.B. des Evolved Packet Core (vEPC) für LTE. In der dritten Phase soll die Virtualisierung kritischer Systeme stattfinden, z.B. der Home Subscriber Server (HSS) und der Home Location Register (HLR).

Virtualisierung mit offener Struktur

HP zufolge ist ein wesentlicher Vorteil seines durch Offenheit und Standards geprägten NFV-Ansatzes, dass weitere Anbieter von Netzwerktechnik auf der HP-OpenNFV-Plattform aufbauen könnten. Dies schließe z.B. Netzwerkausrüster, Softwareanbieter und Systemintegratoren ein. Telekommunikationsanbieter könnten einzelne Komponenten von denjenigen Lieferanten wählen, die ihre Anforderungen jeweils am besten erfüllen.

Die HP-OpenNFV-Plattform umfasst folgende Komponenten:

  • HP Converged Infrastructure: Die Infrastruktur biete workloadoptimierte Systeme für den Betrieb virtualisierter Netzwerkfunktionen auf dem Carrier-Netz, einschließlich Computer-, Speicher- und Netzwerkfunktionen.
  • HP Cloudsystem Helion: Die integrierte und offene Lösung für den Aufbau und das Management von NFV-Cloud-Plattformen könne bei der Automatisierung des Lebenszyklus jedes Cloud-Dienstes helfen – von der Infrastruktur bis zur Anwendung.
  • HP NFV Director: Implementiert Funktionen für NFV-Orchestrierung im neuen Modell des European Telecommunications Standards Institute (ETSI).
  • HP Openstack Helion auf Carrier-Niveau: Die kommerzielle Distribution auf Basis von Openstack-Technologie biete eine offene, skalierbare und hoch verfügbare Cloud-Plattform.
  • HP Distributed Cloud Networking (DCN): Die SDN-Virtualisierungslösung verbessere die Ausnutzung von Netzwerkressourcen, erhöhe die Agilität und könne die Produkteinführungszeit durch dynamische, serviceorientierte Konfiguration senken.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43242249 / Virtualisierung)