Value-Added Services per Software-Defined Networking bereitstellen

Telco Systems ergänzt CE 2.0 um SDN/NFV

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Zu den jetzt vorgestellten Lösungen gehören die „CloudMetro distributed NFV demarcation and aggregation“-Produktfamilie, „TelcoApps software network application“-Produkte sowie die SDN-Orchestrierungslösung TelcoController.
Zu den jetzt vorgestellten Lösungen gehören die „CloudMetro distributed NFV demarcation and aggregation“-Produktfamilie, „TelcoApps software network application“-Produkte sowie die SDN-Orchestrierungslösung TelcoController. (Bild: Telco Systems)

Telco Systems hat eine Produktfamilie vorgestellt, mit der Service Provider bestehende Carrier-Ethernet-2.0-Architekturen (CE) für Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) ausbauen können.

Der zu BATM Advanced Communications gehörende Anbieter Telco Systems erweitert das eigene Portfolio um "Open Metro Edge (OME) SDN & NFV"-Lösungen. Die sollen klassische Carrier Ethernets mit dedizierten Netzwerkkomponenten auf den aktuellen Stand der Technik bringen und helfen, virtualisierte Netzwerkfunktionen (VNF) auch über CPU-basiertes Equipment von Drittanbietern abzubilden.

Service Provider könnten damit nicht mehr nur bloße Verbindungen anbieten, sondern über bestehende Infrastrukturen Value-Added Services bereitstellen und gleichzeitig Betriebskosten drücken. Zu möglichen Anwendungsfeldern für Service Provider zählt Telco Systems insbesondere vEPC (virtual Evolved Packet Core) und vCPE (virtualized Customer Premise Equipment).

Zu den jetzt vorgestellten Lösungen gehören die "CloudMetro distributed NFV demarcation and aggregation"-Produktfamilie, "TelcoApps software network application"-Produkte sowie die SDN-Orchestrierungslösung TelcoController. Jener TelcoController erlaube es, Services schnell sowie automatisiert bereitzustellen und Bandbreiten on-demand, dynamisch zu allozieren. Damit reduziere die Lösung Betriebskosten um bis zu 80 Prozent.

Telco Systems bezeichnet sich selbst als führender Anbieter von "CE 2.0 Multi-Service Carrier Ethernet Access"-Produkten für Mobile Backhaul, Business Ethernet Services und Cloud Networking. Mit den eigenen Systemen will der Anbieter zukunftssichere Lösungen anbieten, die CE 2.0, MPLS und OpenFlow unterstützen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42755711 / Standards & Netze)