MOVE-Plattform liefert Funktionen für Unternehmen und Telkos

Tata adressiert Markt für IoT

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Im Laufe des Jahres will Tata die MOVE-Plattform um weitere Funktionen erweitern.
Im Laufe des Jahres will Tata die MOVE-Plattform um weitere Funktionen erweitern. (Bild: Tata)

Mit der MOVE-Plattform will Tata Communications in den Markt für mobile Datenkonnektivität und das grenzüberschreitende Internet der Dinge (IoT) eintreten. Flankierend investiert der Anbieter in den IoT-Experten Teleena.

Eine Scheibe vom globalen und vier Milliarden US-Dollar schweren Markt für mobile Datenkonnektivität sowie grenzüberschreitendes IoT will sich Tata Communications (Tata) nach eigenem Bekunden abschneiden. Gelingen soll das mit der jetzt vorgestellten MOVE-Plattform. Zudem hat Tata in Teleena investiert – und ist nach eigenen Angaben mit 35 Prozent nun der größte Anteilseigner des IoT-Konnektivitätsspezialisten und Enablers mobiler, virtueller Netzwerke.

Tata beschreibt MOVE als Teil seiner langfristigen Strategie für sein Portfolio von Mobilitätsdiensten und der Vision, eine betreiberunabhängige, grenzüberschreitende, mobile Erfahrung für Menschen und Dinge zu generieren. Die Basis der Plattform legen Tatas globales Netzwerk, Partnerschaften mit 900 Service Providern sowie die zuvor genannte Beteiligung an Teleena.

Zunächst soll die MOVE-Plattform eine globale, zellulare IoT- und SIM-Konnektivität bereitstellen. Im weiteren Verlauf des Jahres sollen Funktionen für Unternehmenskunden und Mobilfunkbetreiber hinzukommen.

Vinod Kumar, CEO und Managing Director von Tata Communications, kommentiert: „Mit globaler, überall verfügbarer Konnektivität entstehen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für Unternehmen, die Art und Weise, wie sie mit ihren Kunden und Partnern interagieren, auszutesten und so Geschäftsmodelle in verschiedensten Branchen neu zu definieren. Als Unternehmen, das in den letzten 15 Jahren eine noch nie dagewesenen globale Netzwerkreichweite und Plattformen erstellt hat, die cloud- und datenbasierte Innovationen vereinfachen und beschleunigen, ist heute mit der Einführung von MOVE ein Wendepunkt für uns erreicht. Die Plattform wird die nächste Phase der Konnektivität für Menschen und Maschinen einleiten.”

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44548930 / Märkte & Services)