Mobile-Menu

Alcatel-Lucent erweitert Application Fluent Network Switches und WLAN für Niederlassungen

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit jetzt vorgestellten Campus- und ToR-Switches sowie WLAN-Systemen dehnt Alcatel-Lucent das eigene Application Fluent Network auf Niederlassungen aus.

Firma zum Thema

Zu den jetzt vorgestellten Produkten gehören OmniSwitch 6450L für Campus-LANs, OmniSwitch 6900 10GBaseT für den ToR-Einsatz sowie OmniAccess WLAN-Controller, 801.11n-Remote- und Branch-Access-Points.
Zu den jetzt vorgestellten Produkten gehören OmniSwitch 6450L für Campus-LANs, OmniSwitch 6900 10GBaseT für den ToR-Einsatz sowie OmniAccess WLAN-Controller, 801.11n-Remote- und Branch-Access-Points.
(Bild: Alcatel-Lucent)

Alcatel-Lucent kündigt Netzwerkprodukte an, mit denen Unternehmen mobile Mitarbeiter komfortabel und kostengünstig an lokale Unternehmensanwendungen sowie Cloud-Lösungen anbinden sollen. Endanwendern will man damit ein besseres Nutzererlebnis als bisher bieten; IT-Verantwortlichen verspricht der Anbieter indes eine einfache Bedienung sowie dynamische Leistungsanpassungen.

Zu den jetzt vorgestellten Systemen für das Application Fluent Network gehören:

  • Der OmniSwitch 6450L für Campus-LANs. Alcatel-Lucent bewirbt das System als vielseitigen, stapelbaren und energieeffizienten Fast-Ethernet-Switch der sich wachsenden Kundenanforderungen anpasst; per Software-Upgrade gebe es so 1-Gigabit-Ethernet-Konnektivität mit 10-Gigabit-Ethernet-Uplinks. Zudem liefere man Funktionen für das Remote-Stacking und unterstütze energieeffizientes Ethernet (802.3az) sowie Zero-Touch-Bereitstellung beim gleichzeitigen Einsatz der OmniPCX-Office-Produkte von Alcatel-Lucent.
  • Der OmniSwitch 6900 10GBaseT (Kupfer), ein Top-of-Rack-Switch mit Wire-Speed-Durchsatz für Unternehmens-Datencenter. Das System ermögliche niedrige Kabelkosten und Top-of-Rack-Konnektivität mit 10-GbE/GbE-Servern.
  • Neue OmniAccess WLAN-Controller sowie 801.11n-Remote- und Branch-Access-Points. Die sollen Performance und Skalierbarkeit in Campus-Netzwerken steigern und damit auch einer wachsenden Zahl mobiler Endgeräte Rechnung tragen.

Als Fürsprecher zitiert Alcatel-Lucent im Zusammenhang mit den Produktankündigungen Zeus Kerravala, Principal Analyst bei ZK Research: "Der Application-Fluent-Network-Ansatz von Alcatel-Lucent bietet ein programmierbares Netzwerk, das Automatisierung ermöglicht, eine belastbare Architektur bereitstellt und den Betrieb so vereinfacht, dass dieses Ziel erreicht werden kann."

(ID:39585340)