Suchen

Brocade ermöglicht Fabric mit bis zu 8.000 Switch-Ports Switch für einfachere Hierarchien in Rechenzentrumsnetzwerken

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Skalierbarkeit des Switches VDX 8770 soll laut Hersteller Brocade den Ansprüchen größter Rechenzentrumsumgebungen genügen. Betreiber sollen damit eine Ethernet-Fabric mit bis zu 8.000 Switch-Ports und 384.000 in die Fabric eingebundenen VMs ausstatten können.

Firma zum Thema

Brocades Switching-Plattform VDX 8770 bietet bei allen 1-GbE-, 10-GbE- und 40-GbE-Ports eine Port-to-Port-Latenz von 3,5 Mikrosekunden.
Brocades Switching-Plattform VDX 8770 bietet bei allen 1-GbE-, 10-GbE- und 40-GbE-Ports eine Port-to-Port-Latenz von 3,5 Mikrosekunden.

Der Brocade-Switch VDX 8770 sowie Weiterentwicklungen der Fabric-Technologie VCS sollen Rechenzentren dabei unterstützen, Netzwerke effizienter und robuster zu gestalten. Der Switch wurde Brocade zufolge für Unternehmen und Service-Provider entwickelt, die die Infrastruktur ihres Rechenzentrums vereinfachen und horizontal skalieren möchten.

Eine einzelne VCS-Fabric ließe sich damit mit bis zu 8.000 Switch-Ports und 384.000 in die Fabric eingebundenen virtuellen Maschinen (VM) ausstatten. Die Port-to-Port-Latenz von 3,5 Mikrosekunden bei allen 1-Gigabit-Ethernet-Ports (GbE), 10-GbE-Ports und 40-GbE-Ports ist nach Angaben von Brocade die niedrigste der Branche.

Die Kombination von verbesserter Skalierbarkeit und Lastverteilung bei Layer-3-Gateways in der Fabric mit VCS-Fabric-Trunking und TRILL-basierender Layer-2-ECMP soll bei maximaler Ausnutzung der verfügbaren Netzwerkbandbreite sowohl die Netzwerkrobustheit als auch die Anwendungsperformance verbessern.

Das mit einer 4-TBit/s-Backplane ausgestattete Brocade-VDX-8770-Gehäuse sei darauf ausgelegt, Technologien wie High Density 100 GbE aufzunehmen und damit ausreichend Performance-Kapazität für die kommenden Jahre bereitzustellen.

Der Switch sei auch für den Einsatz in Software-Defined-Networking (SDN)-Architekturen geeignet, da er laut Hersteller flexible Hardwareunterstützung für die Netzwerkvirtualisierung mit Technologien wie VXLAN Overlay Networking bietet.

(ID:35608640)