Robuster Switch für KMU-Netzwerke Switch für den extremen Industrieeinsatz

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Für kleine und mittlere Unternehmen hat Trendnet mit dem TI-RP262i einen Switch für spezielle Anforderungen im industriellen Einsatz entwickelt. Das Gerät sei gegen Spannungsspitzen, Vibrationen, Stöße, Feuchtigkeit und extreme Temperaturen gefeit.

Firmen zum Thema

Der Trendnet TI-RP262i besitzt ein für hohe Vibrations- und Schockfestigkeit ausgelegtes Metallgehäuse der Schutzart IP30.
Der Trendnet TI-RP262i besitzt ein für hohe Vibrations- und Schockfestigkeit ausgelegtes Metallgehäuse der Schutzart IP30.
(Bild: Trendnet)

Beim TI-RP262i handelt es sich Trendnet zufolge um einen Layer-2-Rackmount-Industrie-Switch mit 24 Gigabit-PoE+-Ports und zwei SFP-Slots bei insgesamt 52 GBit/s Schaltkapazität. Seine Layer-2-Management-Funktionen mit erweiterten Traffic-Kontrollen, so der Hersteller, würden den neuen Anforderungen moderner KMU-Netzwerke gerecht. Das Metallgehäuse der Schutzart IP30 halte starken Vibrationen und harten Stößen stand, gleichzeitig könne der Switch bei Temperaturen von -40 bis +70 °C betrieben werden. Das Gerät arbeite ohne Lüfter, wodurch Betriebsgeräusche und Energieverbrauch gesenkt würden.

Zur weiteren Ausstattung des Trendnet TI-RP262i gehören Traffic-Management-Kontrollen, Fehlerbehebung und Unterstützung für SNMP-Überwachung sowie die „Jumbo-Frame“-Technik (bis zu 10 KB) für einen komprimierten und schnelleren Datentransfer per Paketversendung. Die duale, redundante Stromversorgung biete Schutz gegen Stromschwankungen und Stromausfälle. Bei Stromausfall werde ein Alarm ausgelöst. Zum Lieferumfang gehört ein Montagesatz für den Einbau in ein 19-Zoll-Rack.

(ID:47008820)