QSFP-DD-Entwicklung mit Molex und Cisco

Steckbare Module für bis zu 400 GBit/s

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die QSFP-DD-Schnittstelle soll den Weg hin zu 400GbE-Schnittstellen ebnen. (QSFP-DD).
Die QSFP-DD-Schnittstelle soll den Weg hin zu 400GbE-Schnittstellen ebnen. (QSFP-DD). (Bild: QSFP-DD MSA)

13 Unternehmen, darunter auch die Firmen Molex und Cisco, beteiligen sich an einem MSA (Multi-Supplier Agreement) zur gemeinsamen Entwicklung einer neuen kompakten und steckbaren Quad-Hochgeschwindigkeitsschnittstelle mit doppelter Dichte (QSFP-DD).

Im Rahmen des QSFP-DD MSA entwickeln die beteiligten Unternehmen eine Technologie für die steckbare, kompakte Quad-Schnittstelle mit doppelter Dichte (QSFP-DD), mit der bis zum 10-Fachen des Bandbreitenbereichs am gleichen Port unterstützt werden sollen. Ziel sei es dabei, die Interoperabilität von Modulkomponenten unterschiedlicher Hersteller im Hinblick auf mechanische, elektrische und thermische Eigenschaften und Signalintegrität zu gewährleisten. Die Mitglieder des MSA definieren Betriebsparameter, Zielwerte für die Signalübertragungsgeschwindigkeit und Protokolle für QSFP-DD.

Die neue QSFP-DD-Schnittstelle baue auf den bereits heute weitverbreiteten QSFP-Technologien auf. Damit sei eine Abwärtskompatibilität mit vorhandenen 40GbE- und 100GbE-QSFP-Schnittstellen gewährleistet, und es werde ein klarer Weg hin zu künftigen 2x100GbE- und 400GbE-Schnittstellen eröffnet. Durch die Aufrechterhaltung der gleichen Portdichte pro Rahmeneinschub könnten Kunden ohne Änderung der Architektur die Geschwindigkeit Ihrer Netzwerke erhöhen.

„Angesichts eines klaren Trends hin zu hyperkonvergenten Fabrics benötigen Kunden eine gut konzipierte Roadmap für Switch-Halbleiter und Optik“, erklärt Luca Cafiero, Senior Vice President und Geschäftsführer von Cisco. „Es ist zu erwarten, dass der weltweite IP-Verkehr im kommenden Jahr 1,4 Zettabyte erreichen wird, was einer jährlichen Gesamtwachstumsrate von 23 Prozent für die Jahre 2012 bis 2017 entspricht. Alle an der Netzwerkarchitektur beteiligten Parteien werden größte Anstrengungen unternehmen müssen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden, und das MSA zur Entwicklung des QSFP-DD-Moduls ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Wir sind davon überzeugt, dass es uns mithilfe von Branchenführern wie Molex gelingen wird, die Entwicklung einer Hochgeschwindigkeitstechnologie voranzubringen, die in der gesamten Branche breite Akzeptanz genießen wird.“

Die Cloud-Scale-ASIC-Technologie von Cisco ermögliche kostengünstige 100GbE-Lösungen mit 36 Ports in einem einzigen Chip. Ausgehend von einem Innovationszyklus von 18 Monaten für die Halbleiterentwicklung würden sich diese Bandbreitenkapazitäten innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre verdoppeln und vervierfachen. Die Verfügbarkeit eines QSFP-DD-Moduls mit einer Entwicklungsmöglichkeit hin zu 2x100G- und 400G-Schnittstellen erlaube eine optimale Koordination von Switch-ASIC- und Optikfunktionalitäten.

„Der Bedarf an Hochgeschwindigkeitslösungen ist unverkennbar“, sagt Scott Sommers, Produktgruppenleiter bei Molex. „Dieses MSA ist ein wesentlicher Beitrag zur Erfüllung dieser Anforderungen. Molex bringt dabei sein führendes Know-how im Bereich der kompletten I/O-Lösungen in diese Partnerschaft ein – mit Steckverbindern, Kupferkabeln und faseroptischen Lösungen. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Cisco und anderen Partnern bei der gemeinsamen Entwicklung einer Schnittstelle mit doppelter Dichte, die die Erwartungen der Branche erfüllt oder sogar übertrifft.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44092392 / Router und Switches)