Suchen

Enterprise-Class-Features für kleinere Betriebe Stackingfähige Einstiegs-Campus-Switches

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die ICX-7150-Switches der Ruckus Wireless Business Unit von Brocade sollen dem Bildungs- und KMU-Bereich sowie dem Gastgewerbe die Leistung der Enterprise-Klasse bieten. Unternehmen könnten ihren Bedarf decken, wären durch die Skalierbarkeit aber auch auf Wachstum und neue Technologien vorbereitet.

Firma zum Thema

Die Brocade-Ruckus-ICX-7150-Switches soll es 2017 als 10/100/1000-MBit/s-Modelle mit 12, 24 und 48 Ports geben.
Die Brocade-Ruckus-ICX-7150-Switches soll es 2017 als 10/100/1000-MBit/s-Modelle mit 12, 24 und 48 Ports geben.
(Bild: Brocade )

Die Brocade-Ruckus-ICX-7150-Switches sollen ab Februar 2017 bestellt werden können. Dann sollen 12-, 24- und 48-Port-10/100/1000-MBit/s-Modelle mit PoE- und PoE+-Funktionen zur Auswahl stehen. Weitere Merkmale seien:

  • softwareupgradefähige Uplink/Stacking-Ports von 1GbE bis 10GbE,
  • SDN-fähig mit OpenFlow-Unterstützung,
  • einfacher Übergang zu Brocade Campus Fabric für Netzwerkautomatisierung und einfaches Management,
  • Plug-and-play-Betrieb für Powered Devices über LLDP- und LLDP-MED-Protokolle,
  • Autokonfiguration für fehlerfreie, beschleunige Bereitstellung,
  • Ein- und Ausbau von Stack-Elementen im laufendem Betrieb,
  • sFlow-basierte Netzwerküberwachung,
  • flexibles Stacking für erhöhte Kapazitäten im gesamten Netzwerk ohne zusätzliche Verwaltungslast.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44433259)