Mobile-Menu

Enterprise-Class-Features für kleinere Betriebe Stackingfähige Einstiegs-Campus-Switches

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die ICX-7150-Switches der Ruckus Wireless Business Unit von Brocade sollen dem Bildungs- und KMU-Bereich sowie dem Gastgewerbe die Leistung der Enterprise-Klasse bieten. Unternehmen könnten ihren Bedarf decken, wären durch die Skalierbarkeit aber auch auf Wachstum und neue Technologien vorbereitet.

Anbieter zum Thema

Die Brocade-Ruckus-ICX-7150-Switches soll es 2017 als 10/100/1000-MBit/s-Modelle mit 12, 24 und 48 Ports geben.
Die Brocade-Ruckus-ICX-7150-Switches soll es 2017 als 10/100/1000-MBit/s-Modelle mit 12, 24 und 48 Ports geben.
(Bild: Brocade)

Die Brocade-Ruckus-ICX-7150-Switches sollen ab Februar 2017 bestellt werden können. Dann sollen 12-, 24- und 48-Port-10/100/1000-MBit/s-Modelle mit PoE- und PoE+-Funktionen zur Auswahl stehen. Weitere Merkmale seien:

  • softwareupgradefähige Uplink/Stacking-Ports von 1GbE bis 10GbE,
  • SDN-fähig mit OpenFlow-Unterstützung,
  • einfacher Übergang zu Brocade Campus Fabric für Netzwerkautomatisierung und einfaches Management,
  • Plug-and-play-Betrieb für Powered Devices über LLDP- und LLDP-MED-Protokolle,
  • Autokonfiguration für fehlerfreie, beschleunige Bereitstellung,
  • Ein- und Ausbau von Stack-Elementen im laufendem Betrieb,
  • sFlow-basierte Netzwerküberwachung,
  • flexibles Stacking für erhöhte Kapazitäten im gesamten Netzwerk ohne zusätzliche Verwaltungslast.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44433259)