Suchen

StaaS | Storage-as-a-Service | Cloud Storage | Online-Backup

| Redakteur: Nico Litzel

Storage-as-a-Service oder Cloud Storage (auf Deutsch etwa: Speichern in der Wolke) ist die modernisierte, spezielle Form von On Demand Computing. Ziel ist es, dem Anwender eine Infrastruktur

Storage-as-a-Service oder Cloud Storage (auf Deutsch etwa: Speichern in der Wolke) ist die modernisierte, spezielle Form von On Demand Computing. Ziel ist es, dem Anwender eine Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, auf der IT-Prozesse aufsetzen kann. Die Cloud-Infrastruktur ist transparent für beliebige Anwendungen und stellt eine sofort benutzbare Schnittstelle bereit.

Grundlage von Cloud Storage ist die gemeinsame Nutzung eines großen Speichersilos, um damit den wachsenden Speicherbedarf vieler Kunden zu verbilligen. Der Service selbst wird entweder von Dienstleistern über das Internet, aber auch intern im Unternehmen bereitgestellt.

An einen Ersatz von Primärspeicher durch Cloud Storage ist nicht gedacht. Dazu sind ständig verfügbare Bandbreiten zu teuer. Das Miet- und Servicekonzept soll Unternehmen eine Reihe von Vorteilen bieten. So müssen diese beispielsweise nicht in länger bei der Hardware-Ausstattung in Vorleistung treten und sich anhand von Schätzungen mit Speicherkapazität bevorraten, sondern brauchen nur für die tatsächlich in Anspruch genommene Dienstleistung zu zahlen, sprich, die belegte Speicherkapazität.

Zudem können Unternehmen schnell auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren und bei Bedarf weitere Kapazität anmieten. Darüber hinaus kann dieses Konzept für kleinere und mittelgroße Unternehmen im Hinblick auf Datensicherheit von Interesse sein, da die Rechenzentren von spezialisierten Dienstleistern zumeist katastrophensicher ausgelegt sind, indem Kundendaten beispielsweise in verteilte Rechenzentren gespiegelt werden. Diese Sicherheit können kleinere Unternehmen in Eigenregie kaum oder nur mit relativ großen Investitionen erzielen.

Zudem muss bei Cloud Storage kein oder nur ein kleiner Speicherpark im eigenen Haus betrieben und gewartet werden, sodass weniger IT-Personal benötigt wird oder dieses sich anderen Aufgaben widmen kann.

Als Nachteil des Cloud-Storage-Konzept sehen viele Experten wie auch Anwender die Sicherheit der Daten, da die Cloud-Infrastruktur irgendwo auf der Welt stehen kann und gemeinsam von allen Kunden benutzt wird. Nicht zuletzt ist sicherzustellen, dass der wichtige Geschäftsprozess Datenspeicherung jederzeit erreichbar ist, falls gelöschte Daten wiederherzustellen sind. Ebenfalls ist darauf zu achten, wie Daten wieder zurück gegeben werden können, falls der Dienstleister seinen Verpflichtungen, etwa im Falle einer Insolvenz, nicht mehr nachkommen kann.

Einige Anbieter von Cloud Storage gewähren für einen Testzeitraum die Benutzung von mehreren Terabyte Speicher, so dass erste Erfahrungen mit Performance und Verfügbarkeit gesammelt werden können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2021868)