802.11-Multi-Client-Emulation

Spirent TestCenter wird WLAN-tauglich

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Spirent liefert eine gemeinsame Lösung für Tests von Ethernet und WLAN bei CPE und Carrier-Access-Points.
Spirent liefert eine gemeinsame Lösung für Tests von Ethernet und WLAN bei CPE und Carrier-Access-Points. (Bild: Spirent)

Ab sofort können Nutzer des Spirent TestCenter auch Traffic für drahtlose Verbindungen generieren und analysieren. Der Anbieter verspricht die leistungsfähigste und realistischste 802.11-Multi-Client-Emulation am Markt.

Unterstützte das Spirent TestCenter bislang nur Ethernetports, soll die Plattform jetzt auch eine große Zahl realistischer WLAN-Clients emulieren. Das ermögliche Funktions- und Performancetests von Access Points (AP) sowie das Ende-zu-Ende-Testing ganzer WLAN-Ökosysteme – samt WLAN-Access-Controllern und Gateways.

Für das TestCenter offeriert Spirent über ein Dutzend Applikationen, etwa für:

  • Multi-Client WLAN-Network-Testing,
  • Verifikation der individuellen Sicherheit sowie der Unternehmenssicherheit,
  • Basistests des Datendurchsatzes,
  • TCP,
  • Weiterleitungsrate und Latenz sowie
  • RFC-Testing mit einer großen Zahl von Nutzern über APs mit WLAN-RF-Interface.

Mit der Lösung lasse sich nun untersuchen, wie sich Teilnehmerendgeräte (CPE) mit RJ45-Ports und drahtloser Schnittstelle verhalten. Mögliche Fragestellungen dabei lauten:

  • Wie verhält sich das System, wenn Daten vom RJ45 Switch und von Wi-Fi auf die Strecke gesendet werden?
  • Wird RJ45 vor Wi-Fi bevorzugt?
  • Wie sind die unterschiedlichen Laufzeiten?

Zudem könne das Spirent TestCenter auch große Access Points von Carriern (Offloading) prüfen und untersuchen, wie Daten oder Sprache priorisiert werden.

Abhitesh Kastuar, General Manager des Spirent Cloud- und IP-Business, kommentiert: „Die Entwicklung von Wi-Fi-Technologien wie 802.11ac erlaubt Ausrüstungsherstellern und Betreibern, ihre Access-Points bis hin zu Carrier-Dimensionen zu skalieren. Das Spirent TestCenter baut auf der Marktführerschaft im Bereich Ethernet-Testing auf und bietet eine gemeinsame Lösung für das Testen von Ethernet und WLAN.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44000283 / Physical Layer & Messtechnik)