Interoperabilitätsprüfung für SDN-Router und -Switches Spirent TestCenter lernt OpenFlow 1.3

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das Spirent TestCenter unterstützt das SDN-Protokoll OpenFlow 1.3 und damit Funktionen für IPv6 oder MPLS. Das soll den Einsatz entsprechender Switches und Controller vereinfachen.

Firmen zum Thema

Die InCNTRE SDN Test Labs nutzen Spirent-Produkte, um OpenFlow-Implementierungen zu validieren.
Die InCNTRE SDN Test Labs nutzen Spirent-Produkte, um OpenFlow-Implementierungen zu validieren.
(Bild: Spirent)

Mit dem Spirent TestCenter können Netzbetreiber und Hersteller End-to-End Performance, Verfügbarkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit von Netzwerkgeräten testen. Jetzt hat Spirent Communications die Lösung für Software-Defined Networking (SDN) erweitert und unterstützt Version 1.3 des OpenFlow-Protokolls.

OpenFlow 1.3 beinhaltet Funktionen für IPv6, MPLS und zur Verbesserung der Servicequalität (QoS). Aktuell liegt Version 1.3.2 des Protokolls zur Ratifizierung vor.

Das Spirent TestCenter wird unter anderem von den InCNTRE SDN Test Labs genutzt. Deren Manager Ronald Milford berichtet: "Spirent stattet die InCNTRE SDN Interoperability Labs mit einer exzellenten Plattform für die Validierung von herstellereigenen SDN-Implementierungen aus der ganzen Welt aus [...] Wir profitieren vom Einsatz von Spirent iTest und Spirent TestCenter bei der Validierung der jüngsten OpenFlow-Versionen.

Weitere Informationen über das Spirent TestCenter und SDN gibt es beim Hersteller.

(ID:40281160)