Suchen

Appliance für Avalanche-, Landslide- und Studio-Testlösungen Spirent misst Mobilfunk und Cloud

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Messtechnikexperte Spirent Communication (Spirent) hat das Testcenter C100 vorgestellt – eine Plattform, die Terabit-Netze auf Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit prüft.

Firma zum Thema

Spirents Testcenter C100 nutzt eine Multicore-Architektur und ist doppelt so schnell wie Systeme der vorherigen Generation.
Spirents Testcenter C100 nutzt eine Multicore-Architektur und ist doppelt so schnell wie Systeme der vorherigen Generation.

Mit der jetzt vorgestellten Appliance Testcenter C100 richtet sich Spirent an Carrier, Unternehmen und Ausrüstungshersteller; die sollen damit das Leistungsvermögen moderner Mobilfunk- und Cloudnetzwerke evaluieren.

Die Plattform erlaubt laut Anbieter Tests von "Carrier-Ethernet-Geräten, Firewalls der nächsten Generation, mobilen und Wi-Fi-Netzwerken sowie Video- und Content-Delivery-Netzwerken (CDN) mit Deep-Packet-Inspection und anwendungssensitiven Policy-Controls." Dabei nutze das C100 eine Multicore-Architektur und liefere im Vergleich zur Vorgängergeneration die doppelte Leistung.

Für Tests der Anwendungssicherheit könne das System beispielsweise über 80 Gbit/s an realem Anwendungstraffic sowie 90 Millionen simultane TCP-Verbindungen generieren. Bei Mobilfunknetzen verspricht der Anbieter Millionen emulierter Testteilnehmer mit realistischen Tageszeit-/Nutzungsmodellen sowie der Kombination von Anwendungstraffic und komplexen 2G/3G/LTE- und Wi-Fi-Szenarien. Für Security-Tests emuliere die Lösung Tausende von Schwachstellen, Attacken und IPSec-Tunneln sowie 10 Gbit/s an Encryption-Traffic.

Das System Spirent C100 ist ab sofort für Avalanche-, Landslide- und Studio-Testlösungen verfügbar.

(ID:34397730)