Tests mit RF-Interface und Handover Voice over Wi-Fi zu VoLTE

Spirent erweitert Elevate und Landslide

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Spirent wirbt mit durchgängigen Tests vom Core-Netzwerk über die Wi-Fi-Gateways bis hin zu den Access-Points.
Spirent wirbt mit durchgängigen Tests vom Core-Netzwerk über die Wi-Fi-Gateways bis hin zu den Access-Points. (Bild: Spirent)

Spirent ergänzt die eigenen Testlösungen: Elevate bekommt eine neue Funktion zur Prüfung von Wi-Fi-Offload und Voice-over-WiFi-Performance; Nutzer von Landslide können nun Access Points per RF-Interface testen.

Mit jetzt vorgestellten Erweiterungen für Spirent Landslide und das Elevate Test-Framework können Anwender das Zusammenspiel drahtloser Netze überprüfen. Dabei geht es um die Interoperabilität von Wi-Fi und LTE sowie den Handover darauf aufsetzender Sprachdienste.

Über ein für Spirent Landslides angekündigte RF-Interface sollen Anwender Wi-Fi Access Points testen. Das ermögliche laut Hersteller durchgängige Tests vom Core-Netzwerk über die WiFi-Gateways bis hin zu den Access-Points. Mobilfunkanbieter könnten nun sicherstellen, dass zuverlässige und nahtlose Services für die Kunden auch unter voller Netzbelastung bereitgestellt werden. Betreiber und Hersteller sollen zudem die Nutzungsqualität evaluieren, wenn sich Teilnehmer zwischen verschiedenen Mobilfunknetzen, Wi-Fi-Hotspots und privaten drahtlosen Netzen bewegen.

Das Elevate Test-Framework erhält eine neue Funktion: Die prüft die Performance von Wi-Fi-Offload und Voice over Wi-Fi von Mobilgeräten – und erweitert den Funktionsumfang der Lösung damit um ein WiFi-, LTE- und Interoperability-Testing.

Die Wi-Fi-Funktionen von Spirent Elevate ermöglichen Entwicklern laut Spirent Communications (Spirent) die vollständige Kontrolle und Konfiguration eines emulierten Wi-Fi-Access-Points ebenso wie der ePDG-Einheit des Core-Netzwerkes, die für die Authentifizierung von WiFi-Geräten verantwortlich ist. In Verbindung mit der Fähigkeit von Elevate, eine Vielzahl von Geräten Ende-zu-Ende zu testen, ergebe sich eine breite Palette zusätzlicher Szenarien von der korrekten Wi-Fi-Registrierung zu komplexen Voice-over-Wi-Fi-, Wi-Fi-Offloading- und RCS-Prozeduren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43247925 / Netzwerk-Messtechnik)