Suchen

Voice-to-Text Services verwandeln Spracheingaben in Text Spinvox konvertiert Sprache zu Text

| Redakteur: Florian Karlstetter

Das in London ansässige Unternehmen Spinvox bietet Services an, die Sprache in Text umwandeln. Was auf den ersten Blick eher wie ein nettes Gimmick aussieht, entpuppt sich beim näheren Hinsehen als durchaus praktisch. So lassen sich Sprachnachrichten automatisch in Texte umwandeln und beispielsweise als SMS versenden oder auch auf Webseiten veröffentlichen.

Spinvox nutzt moderne Spracherkennungs-Technologien bei der Umsetzung von Audio zu Text.
Spinvox nutzt moderne Spracherkennungs-Technologien bei der Umsetzung von Audio zu Text.
( Archiv: Vogel Business Media )

SMS-Nachrichten lassen sich schon seit längerem über die Mobilfunkbetreiber in Sprachnachrichten übertragen. Mit dem Spinvox-Service funktioniert dies nun auch in entgegengesetzter Richtung.

So muss man nicht mehr auf die umständlichen Tastatureingaben auf einem mobilen Endgerät zurückgreifen, um SMS zu versenden. Nach Aufzeichnung einer Sprachnachricht konvertiert Spinvox die Audio-Nachricht in Textform und leitet das Ergebnis an den gewünschten Empfänger weiter.

Mit den Spinvox-Services ist nicht nur die Weiterleitung per SMS möglich, auch können die Sprachnachrichten in Textform in Blogs oder auf Social Networking-Seiten im Internet veröffentlicht werden. Unterstützt werden derzeit die Plattformen Facebook, Jaiku und Twitter.

Das Herzstück von Spinvox ist eine Kombination aus Sprachtechnologien und einem selbst lernendem Sprachprozess und wird von Spinvox als Voice Message Conversion System (VMCS) genannt. Derzeit werden die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch unterstützt.

Der Spinvox-Service soll in Kürze von deutschen Mobilfunkbetreibern in Lizenz genommen werden. Nach derzeitigem Stand soll der Dienst für den Endanwender dann kostenlos sein. Über das T-Online-Portal betabuzz.de kann der Dienst bereits getestet werden.

(ID:2012669)