Suchen

Dynamic Path Control ermittelt den optimalen Netzwerkpfad Software optimiert hybride Netzwerke

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

In einem Hybrid-WAN kann die Silver-Peak-Software Dynamic Path Control in Echtzeit ermitteln, welche Weitverkehrsverbindung sich am besten dafür eignet, Applikationen mit der geforderten Performance bereitzustellen und große Datenmengen zu transferieren.

Firma zum Thema

Dynamic Path Control wählt je nach Anforderung der jeweiligen Applikation den Pfad mit der niedrigsten Latenzzeit und Paketverlustrate aus.
Dynamic Path Control wählt je nach Anforderung der jeweiligen Applikation den Pfad mit der niedrigsten Latenzzeit und Paketverlustrate aus.
(Bild: Silver Peak )

Dynamic Path Control soll Unternehmen dabei unterstützen, hybride WAN-Services in optimaler Weise zu verwenden. Die Software ermittelt in Echtzeit die Latenzzeiten, die Paketverlustrate und die verfügbare Bandbreite der beiden Netzwerkpfade und entscheidet auf Basis dieser Informationen, über welche Verbindung die entsprechenden Daten transportiert werden sollen.

Dynamic Path Control arbeitet mit Silver Peaks Virtual Acceleration Open Architecture (VXOA) zusammen. VXOA unterstützt parallele Netzwerkpfade zwischen unterschiedlichen Standorten und stellt Informationen über diese Verbindungen bereit. Silver Peak zufolge erweitert Dynamic Path Control diese Funktionen, indem die Technik eine Netzwerkverbindung mehrere Tausend Mal pro Sekunde analysiert. Dadurch könne die Software selbst minimale Änderungen registrieren, bevor sich diese auf eine Anwendung auswirken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42451423)