Mobile-Menu

items Grid Insight: LPWAN vermisst Netzabdeckung Software liefert Heatmaps für LoRaWAN

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Software „Grid Insight: LPWAN“ liefert Details zu Abdeckung und Qualität von LoRaWAN-Netzen. Spezielle Fieldtester finden dabei Funklöcher, analysieren Gatewaystandorte oder vermessen Innenräume. Künftig soll die Lösung auch Netzsimulationen beherrschen.

Grid Insight: LPWAN analysiert Datenpakete auch je Gateway.
Grid Insight: LPWAN analysiert Datenpakete auch je Gateway.
(Bild: items)

Die jetzt von der Münsteraner items GmbH (items) vorgestellte Software „Grid Insight: LPWAN“ richtet sich an Betreiber von LoRaWAN-Netzen. Hierzu zählen beispielsweise die Stadtwerke in Osnabrück und Solingen. Gemeinsam mit denen habe man die Lösung entwickelt, die Daten zu Netzwerkabdeckung und Netzqualität zu Heatmaps aufzubereitet.

Gesammelt werden die Informationen über speziell entwickelte Fieldtester, welche die Empfangsqualität messen und Funklöcher erkennen. Datenpakete können dabei auch je Gateway analysiert werden, um umgeeignete Standorte zu identifizieren.

Zudem tauge die Lösung, um Netze im Innenbereich zu vermessen. Während der Testphase habe man die Fieldtester bereits entsprechend angepasst und und einem dritten Stadtwerke-Betrieb zur Verfügung gestellt. Bei den Indoor-Messreihen seien dabei auch Spreading-Factors berücksichtig worden, um die Qualität der Netzabdeckung zu analysieren.

Künftig will der Anbieter die jetzt allgemein verfügbare Lösung um weitere Module erweitern. Konkret widmen wolle man sich dabei etwa dem Thema Netzsimulation auf Basis der vermessenen Netzabdeckung.

(ID:47412377)

Über den Autor