Mobile-Menu

Wie lassen sich SDN-Zauderer überzeugen?

Software Defined Networking ist schlichtweg unabdingbar

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Hybride Modelle sind die Zukunft

Software Defined Networking passt sehr gut in hybride Infrastruktur Szenarien aus Private und Public Cloud, denn dadurch gelingen stabile und sichere Verbindungen zwischen Cloud Lösungen und den verschiedenen Rechenzentren des Unternehmens. Über den richtigen oder falschen Weg in die Cloud wird es auch weiterhin Diskussionen geben.

Der Autor, Daniel Eberhardt, ist Senior Solutions Consultant bei Centurylink Technology Solutions.
Der Autor, Daniel Eberhardt, ist Senior Solutions Consultant bei Centurylink Technology Solutions.
(Bild: Centurylink)

Da sich der Markt jedoch so rasant verändert, ist es unstrittig, dass Unternehmen nach langfristigen, flexiblen Lösungen suchen müssen, wenn sie Workloads auslagern wollen. Obwohl Outsourcing-Anbieter eine breite Palette an Lösungen bieten, um Kunden zu unterstützen, kommt auch auf die IT-Abteilungen viel Arbeit zu. Unternehmen, die auch weiterhin eine starre Sicht auf ihr Netzwerk haben, bekommen auf lange Sicht Probleme, ihre Business-Ziele zu erreichen.

‚Cloudwashing‘ ist ein Begriff, der schon länger kursiert. Oft mag dies der Grund gewesen sein, weshalb Unternehmen bisher gezögert haben, alles auf eine Karte zu setzen. Wir sehen jetzt aber immer mehr echte On-Demand-Angebote mit kurzen Laufzeiten und besten Skalierungsmöglichkeiten nach oben sowie nach unten. Diese Flexibilität ist es, nach der Unternehmen suchen sollten.

Self-Service und bewegliche Workloads

Moderne Cloud-Anbieter müssen ihren Kunden die Self-Service Funktionen bieten, die sie benötigen, um ihre Unternehmens-IT selbst zu kontrollieren. Dabei steht nicht mehr länger nur das Outsourcing von Anwendungen im Vordergrund, sondern auch das Netzwerk, das Daten und Workloads von einem Punkt zum anderen bringen soll.

Die Zukunft gehört daher Providern, die ihre Outsourcing Angebote mit einem erstklassigen Netzwerk verbinden können. Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen Provider deshalb Cloud-Angebote entwickeln, die eine nahtlose Verbindung zu den Rechenzentren ermöglichen, ohne dass der Kunden die Kontrolle über seine IT verliert.

* Daniel Eberhardt ist Senior Solutions Consultant bei Centurylink Technology Solutions und betreut seit mehr als 15 Jahren Datacenter, Datacenter Services und Cloud-Projekte in der DACH Region und weltweit.

(ID:42963605)