EnviMonitor präsentiert Daten von SMTP-Sensoren per HTML

Smartphone checkt Klima im Rechenzentrum

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Mobile Administratoren informieren sich per iPhone oder Android-Device über den Zustand ihres Rechenzentrums.
Mobile Administratoren informieren sich per iPhone oder Android-Device über den Zustand ihres Rechenzentrums. (Bild: dtm Group)

Die dtm Group präsentiert eine Lösung für das Remote-Monitoring von Umgebungsbedingungen in Rechenzentren. Der Browser-basierende EnviMonitor läuft auf beliebigen Endgeräten, unterstützt alle SNMP-fähigen Sensoren und stellt geringe Serveranforderungen.

Mit dem jetzt von der dtm Group vorgestellten EnviMonitor behalten Administratoren auch von unterwegs die Kontrolle über den Zustand ihres Rechenzentrums. Die Software überwacht herstellerübergreifend alle SNMP-Sensoren und liefert damit beispielsweise Daten zu Temperatur, Leuchtfeuchtigkeit, Luftstrom, Taupunkt, Leistung, Leckage, Bewegung, Kontakt oder Geräuschpegel. Die Position der Sensoren wird auf einem Grundriss des Rechenzentrums visualisiert. Des Weiteren können Kamerabilder eingebunden werden.

EnviMonitor stellt moderate Server-Anforderungen. Laut Hersteller läuft die Lösung bereits auf einer virtuellen Maschine mit 512 MByte RAM. Alternativ werden QNAP-Netzwerkspeicher (ab Betriebssystemversion 4.0) unterstützt. Historische Daten werden in einer SQL-Datenbank abgelegt.

Anwender bedienen EnviMonitor über ein Web-basiertes Interface, das per HTTPS mit dem jeweiligen Server kommuniziert. Die Oberfläche funktioniert laut Hersteller mit Windows, Apple iOS und Google Android. Drag-&-Drop-Funktionen seien dabei für Mobilgeräte optimiert worden.

Administratoren können Sensoren gleichen Typs zudem in Gruppen zusammenfassen und hierarchisch darstellen. Der Hersteller wirbt mit einer intuitiven Konfiguration von Alarmen und Aktionen. Eine eingebaute Vererbung soll dabei den händischen Aufwand minimieren: Wenn für Sensorgruppen keine Grenzwerte oder Regeln festgelegt wurden, übernimmt die Lösung Eigenschaften der übergeordneten Gruppe.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42616816 / Netzwerk-Monitoring)