Suchen

Comfortel D-100 und D-200 von Auerswald SIP-Telefone für das Home Office

Autor / Redakteur: Sarah Böttcher / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Speziell für kleine Arbeitsumgebungen bietet der deutsche ITK-Hersteller Auerswald nun zwei SIP-Telefone an. Die IP-Endgeräte Comfortel D-100 und D-200 sollen sich durch ihre Business-Funktionalitäten sowie ihre intuitive Bedienoberfläche auszeichnen. Beide Geräte sind seit dem 23. April im Handel erhältlich.

Firma zum Thema

Die neuen SIP-Telefone speziell für kleine Arbeitsumgebungen von Auerswald sind „Made in Germany“.
Die neuen SIP-Telefone speziell für kleine Arbeitsumgebungen von Auerswald sind „Made in Germany“.
(Bild: Auerswald)

Da das Arbeiten aus dem Home Office sowie aus kleinen Arbeitsumgebungen, wie den so genannten Huddle Rooms, immer beliebter wird, hat das deutsche inhabergeführte ITK-Unternehmen Auerswald nun sein Portfolio, um die IP-Endgeräte Comfortel D-100 und D-200 erweitert. Diese sollen sich durch ihre umfangreichen Business-Funktionalitäten speziell für das Arbeiten in kleinen Räumen eignen.

Das Einstiegsmodell Comfortel D-100 besitzt sechs beschriftbare und frei programmierbare Funktionstasten mit LED-Signalisierung, vier kontextsensitive Softkeys und einen Headset-Anschluss mit DHSG-/EHS-Unterstützung. Darüber hinaus ist das SIP-Telefon Dual-Stack-fähig (IPv4 und IPv6), unterstützt bis zu sechs SIP-Accounts und sorgt Auerswald zufolge dank Wideband-Audio für HD-Sprachqualität.

Das größere Modell verfügt zusätzlich zu den Funktionen des D-100 über einen Gigabit-Ethernet-Switch. Darüber hinaus lässt sich das SIP-Gerät mit bis zu drei Tastenerweiterungsmodulen (Comfortel D-XT20) um maximal 60 zusätzliche und beschriftbare Funktionstasten ergänzen.

Die SIP-Telefone für Small-Office-Umgebungen sind laut Hersteller seit dem 23. April zum „Einstiegspreis“ im Handel erhältlich.

(ID:45857342)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin