Suchen

Black Box möchte Server zum Flüstern bringen Serverschränke für ruhige Arbeitsplätze

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Acoustic-Schränke können laut Hersteller Black Box die Lautstärke von Servern um bis zu 28,5 dB auf ein Flüsterniveau senken. Dabei werde auch bei passiven Schränken die Kühlleistung nicht beeinträchtigt. Die aktiven Modelle würden eine thermische Belastbarkeit von bis zu 7,2 kW aufweisen.

Firmen zum Thema

Die Acoustic-Schränke von Black Box sind für Server mit einem Gewicht von bis zu 500 Kilogramm ausgelegt.
Die Acoustic-Schränke von Black Box sind für Server mit einem Gewicht von bis zu 500 Kilogramm ausgelegt.
(Bild: Black Box)

Zur Geräuschdämpfung sind sämtliche Innenflächen der Acoustic-Schränke sowie die sechs Kabelführungsblenden mit mehrschichtigem Verbundmaterial bedeckt. Zusätzlich ist die Kabeleintritts-Bodenblende eingeschäumt. Die Schränke verfügen über tiefenverstellbare 19-Zoll-M6-Schienen und lassen sich dadurch mit gängigen Servern (einschließlich Blade-Servern) bestücken. Insgesamt können die Schränke laut Hersteller Geräte mit einem Gesamtgewicht von bis zu 500 Kilogramm aufnehmen. Wegen der stabilen Rollen seien sie dennoch leicht zu platzieren. Die Vorder- und Hintertüren können abgeschlossen werden.

Die Acoustic-Schränke sind in drei verschiedenen Größen sowohl mit passiver als auch mit aktiver Belüftung erhältlich. Bei beiden Varianten wird die Zuluft durch die Vordertür über einen u-förmigen Kanal angesaugt, der verhindern soll, dass Lärm nach außen dringt. Bei den passiven Schränken wird die Luft von den Lüftern der Geräte vorne angesaugt und hinten ausgeblasen. Die aktiven Geräte verfügen über große, regelbare Lüfter in den Hintertüren.

(ID:42742729)