Netzwerkautomation als Antwort den technologischen Wandel

SDN: Ein Plädoyer für mehr Agilität

| Autor / Redakteur: Stefica Divkovic / Andreas Donner

Software-Defined Networking ermöglicht den dringend benötigten Wandel im Netzwerk, sagt Stefica Divkovic von Verizon Enterprise Solutions.
Software-Defined Networking ermöglicht den dringend benötigten Wandel im Netzwerk, sagt Stefica Divkovic von Verizon Enterprise Solutions. (Bild: Verizon Enterprise Solutions)

Agile Netzwerke sind die Antwort auf den rasanten technologischen Wandel und den damit einhergehenden Umbruch bei Geschäftsmodellen. Aber auch Cloud-Deployments und die massive Zunahme von Anwendungen und Endgeräten erhöhen den Druck auf IT-Verantwortliche. Eine Anpassung der IT-Strukturen ist unumgänglich!

Hier kann die Technologie für Software-Defined Networking (SDN) helfen. SDN ermöglicht eine Automatisierung und Virtualisierung von Netzwerkabläufen und erfreut sich einer immer größeren Nachfrage: Schätzungen gehen davon aus, dass innerhalb der nächsten zwei Jahre 57 Prozent der Organisationen SDN-Lösungen einführen. Schon jetzt implementierten bereits 15 Prozent von 165 führenden IT-Managern SDN-Lösungen in Firmen und Behörden, bzw. befassten sich mit dem Thema in Form von von Pilotprojekten. Dies ergab eine von Verizon durchgeführte Umfrage http://www.verizonenterprise.com/sdn-adoption/. Diese Erhebung untermauert die Bedeutung von größerer Agilität, die künftig entscheidend für den Unternehmenserfolg sein wird.

Fehlende Geschwindigkeit verringert Marktchancen

Für eine IT-Strategie sind die Unternehmensziele maßgebend. Agiert ein Unternehmen in einem hoch kompetitiven Marktumfeld, muss es in der Lage sein, schnell innovative Lösungen zu liefern. Besonders dieser Faktor spricht für die SDN-Technologie: Sie beinhaltet eine zentralisierte, richtlinienbasierte Methode zum Managen von Assets, sodass es Unternehmen mit SDN möglich wird, schneller innovativ zu handeln. Außerdem lassen sich neue Anwendungen zentral gesteuert in Betrieb nehmen und Devices konfigurieren sich über ein Link-Back zum Controller sowie über neu festgelegte Policies automatisch selbst, wodurch der Administrationsaufwand sinkt.

Mangelnde Durchsetzbarkeit von IT-Innovationen

Kunden betonen, dass Agilität und Flexibilität entscheidende Faktoren sind, um IT-Services im gesamten Unternehmen zu verbessern. Damit einher geht auch die Geschwindigkeit, mit der eine neue IT-Lösung bereitgestellt werden kann. Für viele ist dies ein weiterer Grund, sich für die Implementierung von SDN zu entscheiden.

Oft ist die Unabhängigkeit der einzelnen Geschäftseinheiten voneinander ausschlaggebend, damit diese schneller und individueller agieren können. Bei vielen ist es nicht ungewöhnlich, dass verschiedene Abteilungen unabhängig voneinander sowie ungeachtet der IT-Infrastruktur Innovationen selbst entwickeln. Oft tritt dann jedoch die Situation ein, dass die vorhandene IT-Umgebung keine vollständige Integration dieser Lösungen erlaubt. Dadurch können beispielsweise Anwender nicht wie gewünscht von unterwegs aus auf On-Demand-Dienste zugreifen. SDN kann in einer solchen Situation die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens auf Kundenseite wie auch intern entscheidend unterstützen, da sich neue Ansätze rasch evaluieren und implementieren lassen.

Diese Möglichkeiten kommen besonders den Anforderungen heutiger Kundenarbeit entgegen, denn solche Anfragen gehen unvorhergesehen beim Unternehmen ein und müssen schnell bearbeitet werden. SDN kann diesen Ansprüchen sowie einer zunehmenden „fail fast“-Mentalität genügen. So können neue Produkte und Dienstleistungen ihre Zielmärkte schneller erreichen und beliebig aktualisiert oder ersetzt werden.

Fehlende Netzwerk-Skalierbarkeit als Innovationshemmer

Beinahe jedes zweite Unternehmen (49 Prozent) benennt die Notwendigkeit, Netzwerkfunktionen zu skalieren, als einen der wichtigsten Gründe für die Einführung von SDN-Technologie. Diese Erkenntnis aus dem oben genannten SDN-Report begründet sich durch die Anforderungen, denen Unternehmen bei sich stetig wandelnden Marktbedingungen unterliegen: Sie benötigen ein agiles Netzwerk, um Funktionen schnellstmöglich an das veränderte Marktumfeld anzupassen.

Branchenübergreifend müssen Unternehmen Wege finden, um die stetig wachsende Zahl an Anwendungen und Devices zu unterstützen, damit sie ihre Produkte und Dienstleistungen mit neuen Features aktualisieren können. Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens wird jedoch oft durch die Netzwerkkapazität sowie die -komplexität behindert oder verzögert.

Die Implementierung von SDN macht es möglich, Netzwerkfunktionen zentral zu managen und somit geräteübergreifend Änderungen an Applikationen vorzunehmen, anstatt Device für Device zu modifizieren. Die hierdurch gewonnene Zeit ist ein großer Vorteil, um mit dem steten Wandel der Technik und ihren Anforderungen Schritt zu halten.

Effektives Netzwerkmanagement für langfristige Innovationsfähigkeit

Einen noch größeren Vorteil als den Zeitgewinn, stellt jedoch die SDN-Einführung als Netzwerk-Transformation dar. Die dadurch gewonnene unternehmensweite Virtualisierung ermöglicht eine schlanke und effiziente Organisation, sodass sich ein Unternehmen auf künftige Herausforderungen optimal vorbereiten kann.

Besonders aus Kostengründen ist dieser Punkt entscheidend: Wenn dem permanenten, technischen Wandel zunehmend mit „fail fast“ begegnet wird, muss damit auch die Mentalität des „fail cheap“ einhergehen. Nur so ist das ständige Erproben neuer Anwendungen, Produkte oder Services möglich. Kostspielige und schwerfällige IT-Strukturen sind für diese Anforderungen nicht geeignet und Unternehmen laufen schnell Gefahr unwirtschaftlich zu arbeiten.

Sicherheitsbedenken versus Innovationen

Unternehmen haben häufig den Eindruck, sich zwischen dem Managen ihrer IT-Resilienz oder dem Entwickeln und Implementieren innovativer IT-Lösungen entscheiden zu müssen. Es herrscht die Befürchtung vor, dass sich zusätzliche Schwachstellen ergeben, wenn man Innovationen zu schnell oder mit neuen Partnern einführt.

Der Besorgnis von Unternehmen bezüglich ihrer Cybersicherheit und wachsenden Bedrohungen durch Datenverletzungen, kann SDN entgegenwirken: SDN kann sowohl in technischer als auch praktischer Hinsicht die Sicherheit verbessern. Denn hierbei handelt es sich um vollständig geschlossene Netzwerke mit verschlüsseltem Datenverkehr, die in jedem Fall sicherer sind als herkömmliche Netzwerklösungen. Darüber hinaus kann mit SDN die vorhandene Anwendungssicherheit in der virtuellen Umgebung der Benutzer integriert werden.

Stefica Divkovic.
Stefica Divkovic. (Bild: Verizon Enterprise Solutions)

Fazit: SDN ermöglicht den Wandel im Netzwerk

In der Betrachtung der Unternehmen rückt anstelle von maximal möglichen Kapazitätswerten die Flexibilität eines Netzwerks in den Vordergrund. Die SDN-Technologie bietet genau diese Eigenschaft, nämlich ein Netz so zu konfigurieren, dass es sich auf Kommando an die Anforderungen des Unternehmens anpasst. Am überzeugendsten ist die Tatsache, dass dabei die Implementierungszeiten in manchen Fällen von 500 auf 65 Tage reduziert werden können. Somit bieten Software-Defined Netzwerke eine deutliche Verbesserung der Geschäftsprozesse durch flexiblere, dynamischere und anwendungsorientierte Netzwerkressourcen mit zentralisierter Steuerung.

Über die Autorin

Stefica Divkovic ist Managing Director DACH bei Verizon Enterprise Solutions.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45659517 / Architektur)