ONF-Vertreter darf auf ONUG Fall 2013 Seminar halten

SDN-Anwender drängen auf mehr Einfluss

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Ähnliche Logos, gleiches Ziel: ONF und ONUG wollen gemeinsam die Zukunft des Software-Defined Networking gestalten.
Ähnliche Logos, gleiches Ziel: ONF und ONUG wollen gemeinsam die Zukunft des Software-Defined Networking gestalten. (Bild: ONF/ONUG)

Anwender und Hersteller von Lösungen für Software-Defined Networking (SDN) rücken näher zusammen: Open Networking User Group (ONUG) und Open Networking Foundation (ONF) vereinbaren eine Industriepartnerschaft.

Bislang hat die Open Networking User Group (ONUG) nach eigenem Bekunden wenig Wert auf die Ausführungen von Herstellern gelegt: Bei den Sitzungen der 2012 gegründeten Anwendervereinigung sind ausschließlich IT-Verantwortliche und Analysten erwünscht, heißt es noch immer auf der ONUG-Webpage. Dennoch ist die Vereinigung jetzt eine Industriepartnerschaft mit der Open Networking Foundation (ONF) eingegangen, zu der zahlreiche Anbieter der Branche gehören.

In einer gemeinsamen Erklärung betonen die Partner ihr verstärktes "Engagement [...] im Hinblick auf Offenheit und Förderung von Interessen der SDN-Anwender". Wie hier wird auch in weiteren Passagen des Textes wird klar, dass die ONUG künftig mehr Einfluss auf die Entwicklung flexibler Netzarchitekturen nehmen will. Dan Pitt, geschäftsführender Präsident der ONF, stört das anscheinend nicht: "ONF ist sehr zufrieden damit, der erste ONUG Industriepartner zu sein und den Dialog mit den Endanwendern in der SDN-Bewegung zu erweitern".

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird die ONF eine zweitägige ONUG-Veranstaltung unterstützen. Zur Ende Oktober in New York City geplanten "ONUG Fall 2013" schickt die ONF den Vorsitzenden ihrer Architecture Framework Working Group: Rob Sherwood, CTO von Big Switch Networks, soll ein Seminar mit dem Thema "Integrating OpenFlow and OpenStack" halten.

Sherwoods Beitrag ist Teil der ONUG Akademie. Zum weiteren Programm der ONUG Fall 2013 gehört eine Konferenz, auf der Fallstudien präsentiert und Geschäftsdiskussionen geführt werden sollen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42308849 / Produkte & Lösungen)