Suchen

„ngena“ bietet internationale Reichweite SD-WAN für multinationale Firmenkunden

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Deutsche Telekom möchte über ihre Tochter T-Systems mit „Smart SD-WAN powered by ngena“ schnell verfügbare internationale Netzverbindungen und -dienste bereitstellen. Basis sei die Allianz „ngena“, deren Partner ihre Netze zu einem weltweiten standardisierten Netz verbinden.

Firma zum Thema

Die Partner der Allianz „ngena“ teilen sich ein weltweites Netz.
Die Partner der Allianz „ngena“ teilen sich ein weltweites Netz.
(Bild: Deutsche Telekom )

Das T-Systems-Angebot „Smart SD-WAN powered by ngena“ sei in den Zugangsvarianten XS, S oder M verfügbar – je nachdem, ob der Netzzugang einfach oder redundant angelegt sei und ob er über Internet, Ethernet oder einer Kombination beider erfolge.

Neben einer weltweiten Vernetzung von Unternehmensstandorten als VPN stünden weitere Dienste wie ein sicherer regionaler Übergang aus dem Unternehmensnetzwerken ins Internet mittels Firewalls oder eine intelligente Führung von Netzverkehr je nach Prioritätsklasse zur Verfügung.

Das Angebot richte sich zunächst an Unternehmen mit deutschem Einkauf. Der Vertrieb in weiteren Ländern, weitere Zugangsvarianten und Services sowie eine breitere Länderabdeckung sollen schrittweise folgen.

Die Next Generation Enterprise Network Alliance (ngena) wurde Anfang 2016 von Deutscher Telekom, CenturyLink, Reliance Jio und SK Telekom gegründet. Mittlerweile seien weitere Telekommunikationsanbieter beigetreten, um ihre eigenen Netze über eine zentrale Plattform zu einer weltumspannenden Infrastruktur zu verbinden, darunter Altice mit SFR und Portugal Telecom, Neutrona, PCCW Global sowie die Technologiepartner Cisco, Comarch und Equinix.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44908664)