Suchen

Smart-Wi-Fi-APs polarisieren und leiten Bonjour-Dienste um Ruckus verbessert Signalempfang im WLAN

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Ruckus Wireless optimiert die eigenen WLAN-Lösungen: BeamFlex+ soll mobile Geräte mit schwachen Wi-Fi-Signalen besser als bisher anbinden. Per SmartWay können Apple-Devices auch in Subnetzen per Bonjour kommunizieren.

Per SmartWay lenkt Ruckus den Datenverkehr selektiv in Subnetze.
Per SmartWay lenkt Ruckus den Datenverkehr selektiv in Subnetze.
(Bild: Ruckus)

Mit jetzt angekündigten Lösungen will Ruckus Wireless (Ruckus) Verwaltung und Leistung drahtloser Unternehmensnetze weiter optimieren. Dabei setzt der Anbieter gleich an zwei Stellen an: Verbessert wurden Antennentechnik sowie protokollbasierter Zugang zu Netzwerkressourcen.

Unter der Bezeichnung SmartWay verspricht Ruckus Techniken, die den Service Discovery-Datenverkehr in den eigenen Smart-Wi-Fi-Netzwerken optimieren. Das betrifft insbesondere UPnP und Apple Bonjour.

Anwendungen hierfür sieht der Hersteller beispielsweise in Schulen und Hochschulen: Um dort Daten via AirPlay von einem iPad auf ein Apple TV zu übertragen müssen sich beide Systeme normalerweise im gleichen Subnet befinden. Diese Beschränkung falle mit SmartWay weg.

Mehr noch: Laut Ruckus geht der Ansatz deutlich über bisherige Lösungen hinaus, die den Multicast-Datenverkehr zwischen virtuellen LANs überbrücken oder Traffic auf einer Service-by-Service-Basis verarbeiteten. Im Gegensatz zu diesen lenke SmartWay den Datenverkehr selektiv an betreffende Subnetze. Das minimiere Sicherheitsrisiken und verhindere eine Überlastung der jeweiligen Netze.

Mit BeamFlex+ sollen die von Ruckus verbauten Antennen-Arrays zudem "polarisationsunabhänig" werden. Das bedeuted: Ein so ausgestatteter Access Point kann sich auf die (veränderliche) Lage mobiler Endgeräte einstellen und den größtmöglichen Durchsatz gewährleisten.

Zudem soll BeamFlex+ auch den Signalempfang energiesparender Geräte mit schwachen Wi-Fi-Signalen verbessern. Hierbei werde die Maximal Ratio Combining (MRC) mit der adaptiven Polarisationsdiversität kombiniert.

BeamFlex+ ist ab sofort in ausgewählten Ruckus Smart-Wi-Fi-Zugangspunkten verfügbar, die mit den adaptiven Antennensystemen mit Dualpolarisierung arbeiten. SmartWay soll im zweiten Quartal als kostenlose Software für das Betriebssystem Ruckus ZoneFlex angeboten werden. Bereits jetzt können Anwender mit ZoneFlex-Systemen die Lösung testen – auf Anfrage verteilt der Hersteller ein Beta-Software-Upgrade.

(ID:37865490)