Hotspot 2.0 und 3G/4G-Backhaul für unterschiedliche Anforderungen

Ruckus präsentiert SmartCell-Architektur

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Zur Serie 7782 gehören Access Points mit Dual-Band Three-Stream (3x3:3). Die Systeme funken gemäß 802.11n und liefern Durchsätze bis zu 900 Mbit/s.
Zur Serie 7782 gehören Access Points mit Dual-Band Three-Stream (3x3:3). Die Systeme funken gemäß 802.11n und liefern Durchsätze bis zu 900 Mbit/s. (Bild: Ruckus)

Von Ruckus Wireless präsentierte Wi-Fi-Lösungen sollen die Auslastung von Mobilfunknetzen optimieren – unabhängig davon, ob deren Nutzerdichte zu hoch oder zu niedrig ist.

Mit der jetzt vorgestellten SmartCell-Architektur will Ruckus Wireless (Ruckus) für Entspannung in überlasteten Mobilfunknetzen sorgen. Zugleich kündigt der Anbieter aber auch Access Points an, die 3G/4G-Verbindungen als Backhaul nutzen.

Christian von Hoesslin, Regional Sales Manager DACH bei Ruckus Wireless, löst diesen scheinbaren Widerspruch gegenüber IP-Insider folgendermaßen auf: "Es gibt hier nicht ausschließlich ‚schwarz und weiß‘ und ein ‘entweder/ oder’, vielmehr liegt der Schlüssel darin, Carriern ein breites Portfolio von flexiblen Optionen anzubieten, damit diese die speziellen Bedürfnisse der Kunden abdecken können. Die Kapazität im Mobilfunknetzwerk variiert je nach Land und Ort."

SmartCell Gateway integriert Wi-Fi am Netzwerkrand

Als Kernstück der SmartCell-Architektur positioniert Ruckus das SmartCell Gateway. Das beinhaltet gleichermaßen WLAN-Gateway- als auch WLAN-Controller-Funktionen. In einer Cluster-Architektur verwalte das System bis zu 10.000 Access Points pro Instanz und könne per SaMOG (3GPP Release 11) mit dem Mobile Packet Core integriert werden. Über eine solche Smart-Wi-Fi-Integration lassen sich bereits vorhandene Infrastrukturdienste wie Authentifizierung und Abrechnung nutzen.

Das Ruckus SCG 200 unterstütze zudem die Abonnentenverwaltung und weitere Mehrwertdienste wie Datenübertragung direkt in das Internet und Hotspot 2.0-Technologie, mit der Wi-Fi-Verbindungen so sicher und einfach seien wie mit 3G/4G LTE – so der Hersteller.

Zusätzlich kündigt der Hersteller Access Points (AP) der "Carrier-Klasse" an.

Access Points für draußen...

Die APs der Serie ZoneFlex 7782 können beispielsweise in Stadien oder bei öffentlichen Veranstaltungen eingesetzt werden. Dier Anbieter verspricht Service-Providern eine "ungeahnte Kapazität und Performance". Konkret sei jeder AP der Serie ein Dual-Band Three-Stream 802.11n-Zugangspunkt (3x3:3) und liefere bis zu 900 Mbit/s. Die Modelle unterstützen omni-direktionale Antennen mit 120°-Sektoren und 30x30º-Bündelung und beinhalten einen GPS-Empfänger.

...und APs für drinnen

Für kleinere Installationen im Innenbereich präsentiert Ruckus den ZoneFlex 7321-U-Dual-Band-AP. Das System funktioniert mit ZoneDirector-Controllern und unterstützt externe USB-Adapter. Über die lasse sich ein Backhaul via 3G/4G oder WiMAX realisieren. Hierfür notwenige Treiber würden dabei automatisch auf die Zugangspunkte hochgeladen, sagt Ruckus und verweist in diesem Zusammenhang auch die eigene SmartPoint-Technologie.

Virtualisierte Analyse-Engine

Mit SmartCell Insight will Ruckus schließlich tiefere Einblicke in das Langzeitverhalten von WLANs liefern. Die Analyse-Engine basiert auf VMware und generiert laut Anbieter detaillierte Langzeit-Trendanalysen und Reports für Ruckus Wi-Fi-Funkzugangsnetze. SmartCell Insight erfasse dabei auf den Ruckus SmartCell Gateways und ZoneDirectors unter anderem Daten zur Abonnentenaktivität und AP-Nutzung.

Preise und Verfügbarkeit

Ruckus ZoneFlex 7782 Outdoor Smart Wi-Fi Access Points sind ab sofort lieferbar und kosten 2.999 US-Dollar. Bei Bestellungen in großen Mengen kostet der Ruckus ZoneFlex 7321-U mit SmartPoint-Technologie 399 US-Dollar. SmartCell Insight-Software-Lizenzen sind ab zweitem Quartal 2013 verfügbar – die Preise hängen von der Netzwerkgröße ab.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38375360 / Equipment)