Suchen

Opnet ACE Live erkennt Performanceprobleme bei Anwendungen in Weitverkehrsnetzen Riverbed und Opnet überwachen die Applikationsperformance im WAN

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die WAN-Beschleuniger von Riverbed, die mit dem RSP-System arbeiten, sollen sich noch in diesem Jahr mit der Echtzeit-Analysesoftware ACE von Opnet verwalten lassen. Das sei das Ergebnis einer Kooperation, die die beiden Hersteller eingegangen sind. Mit Ace Live on RSP lässt sich die Performance von Applikationen im WAN messen und optimieren.

Firmen zum Thema

Opnet Ace Live on RSP soll Riverbed-Steelhead-Appliances überwachen.
Opnet Ace Live on RSP soll Riverbed-Steelhead-Appliances überwachen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Eine Zusammenarbeit von WAN-Spezialist Riverbed und dem amerikanischen Anbieter von Netzwerkmanagement-Lösungen Opnet soll die Performanceüberwachung in Wide Area Networks erleichtern. Opnets ACE Live für RSP überwacht und misst die Leistungsdaten der Anwendungen, die auf den RSP-Appliances laufen. So sollen Störungen aufgedeckt werden, die den reibungslosen Fernzugriff auf Applikationen verhindern würden.

Administratoren können eine Mindestperformance festlegen und sich warnen lassen, wenn die Grenze unterschritten wird. Auch die durch die Riverbed-Appliances eingesparte Bandbreite lässt sich mit den Angaben der Opnet-Lösung genauer beziffern. Ace Live wird die erste Drittanbieter-Lösung sein, die der RSP-Performance auf den Zahn fühlt.

Momentan befindet sich die Software noch im Qualifizierungsprozess bei Riverbed. Sie soll künftig auf allen Steelhead Appliances verfügbar sein, auf denen die Riverbed Services Platform (RSP) läuft. Opnet und Riverbed wollen die Lösung ab Ende 2008 gemeinsam vermarkten.

(ID:2018135)