Suchen

WAN-Optimierung für Virtual Desktops mit Citrix XenDesktop Riverbed Steelhead reduziert ICA-Traffic bis zu 60 Prozent

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Riverbed Technology bietet erweiterte Funktionen zur WAN-Optimierung für Citrix XenDesktop an. Riverbed Steelhead Appliances reduzieren den von der Citrix Independent Computing Architecture (ICA) erzeugten Traffic um bis zu 60 Prozent. Zudem verspricht Riverbed Technology eine vereinfachte Konfiguration sowie granulare QoS-Kontrollen.

Firmen zum Thema

Riverbeds Steelhead-Appliances verbessern die User Experience bei virtuellen Desktops.
Riverbeds Steelhead-Appliances verbessern die User Experience bei virtuellen Desktops.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit jetzt vorgestellten WAN-Optimierungsverfahren für XenDesktop will Riverbed Technology Nutzererfahrung und Effizienz von Mitarbeitern steigern sowie die Einführung virtueller Desktop-Infrastrukturen beschleunigen. Auf interaktiven Traffic ausgerichtete Verfahren sollen Latenzen verringern und beschränkte Bandbreiten besser als bisher ausnutzen.

Konkret reduziere die Riverbed Steelhead Appliance per ICA übertragene Daten um bis zu 60 Prozent. Unternehmen können also mit bestehenden Infrastrukturen mehr Virtual-Desktop-Nutzer unterstützen als bisher. Endanwender profitieren wiederum von unmittelbarer ausgeführten Maus- oder Tastaturbefehlen. Administratoren verspricht der Hersteller eine vereinfachte Konfiguration für Citrix-Optimierungen sowie granulare QoS-Kontrollen.

Die Produktfamilie Riverbed Steelhead optmiert verschiedene Lösungen für virtuelle Desktops. Neben Citrix XenDesktop unterstützen die Systeme auch Citrix XenApp, VMware View, Microsoft RDP und RemoteFX.

(ID:2051185)