Optimierung per Software für mobile Mitarbeiter

Riverbed optimiert Mobiles – MACs, Citrix, Sharepoint und Exchange

14.09.2010 | Redakteur: Ulrike Ostler

Ähnliche Verbesserungen mit Steelhead Mobile ergeben sich für nun auch für MAC-, Citrix-, Sharepoint- und Exchange-2010-Nutzer. Bild: Yankee Group Research Inc.
Ähnliche Verbesserungen mit Steelhead Mobile ergeben sich für nun auch für MAC-, Citrix-, Sharepoint- und Exchange-2010-Nutzer. Bild: Yankee Group Research Inc.

Die WAN-Optimierungslösung für mobile Nutzer „Steelhead Mobile“ von Riverbed beschleunigt mit der aktuellen Version 3.1 nun auch Apple Rechner. Zudem optimiert sie „Citrix Virtual Desktops“ und macht Enterprise-Anwendungen sowie -Protokolle von Microsoft schneller.

Steelhead Mobile 3.1 ermöglicht es Mitarbeitern, auch außerhalb des Büros schnell auf Daten und Anwendungen zuzugreifen und effizient zu arbeiten. Zu den Features der aktuellen Version gehören die Optimierung von Citrix Virtual Desktops sowie die Beschleunigung von „Exchange 2010“, von verschlüsseltem MAPI-Datenverkehr, „Sharepoint“ und „Microsoft Online“. Zudem beschleunigt die mobile WAN-Optimierungslösung auch Apple Mac-Rechner und- Laptops.

Moderne Arbeitsumgebungen verlangen immer mehr Flexibilität, sowohl von den Mitarbeitern als auch von der IT-Infrastruktur. Trotzdem hat die Zentralisierung der Daten Priorität bei Unternehmen, da sich so Kosten senken lassen.

Die Konsolidierung bringt jedoch einige Herausforderungen für den mobilen Workflow mit sich: Die Distanz zu den benötigten Daten und Anwendungen wächst – damit steigt auch die Datenmenge, die über das Internet beziehungsweise die Weitverkehrsnetze (WANs) übertragen wird. Zusätzlich können hier Latenzzeiten zu erheblichen Performance-Problemen führen und die Produktivität der Mitarbeiter beeinträchtigen.

Weitere Herausforderungen

Jon Oltsik, Chef-Analyst bei der Enterprise Strategy Group, sagt dazu: „Die Entfernung zwischen den Mitarbeitern und den Daten sowie Anwendungen im Rechenzentrum wird immer größer. Der verstärkte Zugriff über das WAN führt dann oftmals zu Performanceproblemen.“

Neben der Zentralisierung stellt die Einführung neuer Technologien, wie etwa Virtual Desktop, eine zusätzliche Geduldsprobe für mobile Nutzer dar. „Viele Unternehmen profitieren bereits von den Vorteilen der Virtual-Desktop-Technologie. Inzwischen stellen die Mitarbeiter jedoch fest, dass der reine Zugang zu Daten und Anwendungen nicht alles ist“, so Oltsik.

Schließlich kann sich der Einsatz verschiedener Systeme innerhalb eines Unternehmens schwierig gestalten: So konnten bisher Mitarbeiter mit Mac-Notebooks nicht von mobiler WAN-Optimierung profitieren.

Die aktuelle Mobile-Version von Steelhead kann Unternehmen helfen, alle genannten Herausforderungen zu meistern.

weiter mit: Performance für Citrix Virtual Desktop

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2047133 / Performance-Management)