Suchen

Granite Storage Delivery konsolidiert Backup- und Recovery Riverbed Granite unterstützt Fibre Channel und iSCSI

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Unternehmen, die über ein Rechenzentrum und Zweigstellen verfügen, kämpfen meist mit der Qualität ihrer Datensicherung in den Außenstellen. Value-Add Distributor Zycko Networks löst diese Problematik mit der Storage-Delivery-Produkt "Granite" von Riverbed.

Firma zum Thema

Granite 2 5 von Riverbed residiert auf der Appliance "Steelhead EX 1360" und funktioniert sowohl in FC-Netzen als auch mit ISCSI.
Granite 2 5 von Riverbed residiert auf der Appliance "Steelhead EX 1360" und funktioniert sowohl in FC-Netzen als auch mit ISCSI.
(Bild: Zycko)

Mit Granite können Unternehmenin alle Server und Daten eines verteilten Netzwerks im Datacenter konsolidieren. Die neue Version 2.5 verarbeitet auch datenintensive Applikationen und vereinfacht Backup- und Recovery-Vorgänge. Die Software wird auf der Appliance "Steelhead EX 1360" gehostet und unterstützt iSCSI sowie Fibre Channel.

Schnelleres Speichern, weniger Verzögerungen

Der Konsolidierungsansatz von Riverbed setzt sich aus der Appliance "Granite Core" im Rechenzentrum und dem Service "Granite Edge" zusammen, der in der Zweigstelle auf einer Steelhead EX-Appliance betrieben wird. Die aktuelle Version Granite 2.5 unterstützt zudem die virtuelle Appliance Granite Core mit Fibre Channel-Speichern und iSCSI (iSCI = SIinternet Small Computer System Interface).

Dadurch ist es möglich, die Daten großer Rechenzentrumsnetze mit mehreren Zweigstellen zu konsolidieren. In Fibre-Channel-basierten Storage Area-Netzwerken (SAN) arbeiten entsprechende Speicherlösungen schneller, verursachen weniger Verzögerungen (Latenzen) und verknüpfen verschiedene Storage-Geräte intelligent miteinander.

Optimalere Datensicherung

Da die Daten aller Zweigstellen im Rechenzentrum zusammenlaufen, können deren Backup- und Recovery-Systeme im Rechenzentrum konsolidiert werden. Dort können stündliche, tägliche oder wöchentliche automatisierte Application Snapshots eingerichtet werden.

Ergänzendes zum Thema
Die Zycko Networks GmbH

Die Zycko Networks GmbH mit Hauptsitz in Großbritannien und deutschen Standorten in Berlin und München ist ein international agierender Value-Add Distributor für IT-Lösungen aus den Bereichen Data Storage, Data Networking und Data Infrastructure und bescäftigt rund 250 Mirarbeiter. Darüber hinaus ist der VAD Spezialist für WAN-Optimierung, IT-Performance und HD-Videokonferenzsysteme.

Zycko begleitet seine Kunden über den Vertriebszyklus – beginnend beim Design, dem Proof-of-Concept, über die Implementierung und die Vermarktung, bis hin zum Projektabschluss. Ergänzt wird das Angebot durch zertifizierte Schulungen und Hersteller-Trainings sowie kontinuierlichem (Pre- und Post-Sales-)Support- und Serviceleistungen.

Im Technical Solution Center München können Lösungen vorab erprobt werden.

Sie halten etwa den aktuellen Stand der Daten und Festplatten in der Zweigstelle fest, werden aber im Rechenzentrum verarbeitet. Sie dienen unter anderem als Backups für sekundäre Medien wie den Cloud-Speicher. Die aktuelle Version bietet zudem eine erweiterte, ebenfalls zentralisierte Benutzeroberfläche.

(ID:42261070)