Suchen

Tipps für die professionelle Überwachung von SaaS-Anwendungen

Regeln zur Leistungsüberwachung von Cloud Services

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Berücksichtigung der Anforderungen der Dienstnehmer

1. Benutzererfahrung: Wenn ein Teil der Webanwendung Webdienste verbraucht, kann das ein erster Hinweis auf ein Problem sein. Aus Benutzersicht ist es entscheidend, dass alle Front-End-Komponenten für die Benutzererfahrung wie CSS, JavaScript, HTML, Bilder und Drittanbieter-Plugins innerhalb der Schwellenwerte ausgeführt werden. Die Sicherstellung einer einheitlichen Benutzererfahrung ist entscheidend. Dazu muss die Reaktionsfähigkeit, das Laden der Seiten und sonstige Funktionen der Websites und Webanwendungen regelmäßig getestet werden, um Anwendungsrollbacks zu verhindern.

Dies ist auch über eine Überwachung der Webtransaktionen möglich. So können die einzelnen Schritte einer Transaktion überwacht und jeweils den Verfügbarkeitsverlauf geprüft werden. So kommt man dem Auslöser des Engpasses schnell auf die Spur.

2. Fehler beim Webdienst: Damit können Kommunikationsfehler ermittelt werden. Wenn der Anwender zum Beispiel online einen Einkauf tätigt und die Website reagiert nicht oder friert ein, liegt der Anwendungsfehler meistens an einem nicht reagierenden Webdienst. Diese Probleme können auftreten, wenn Anwendungen externe Webdienste verwenden. In diesen Fällen sollte die Fehlerbehebung bei diesen Webdiensten beginnen. Es muss festgestellt werden, ob das Problem wirklich im eigenen Unternehmen liegt oder einen externen Ursprung hat.

Die Berücksichtigung der obigen Punkte wird sich bei der Überwachung von SaaS-Anwendung als entscheidend erweisen. Anhand dieser Kernpunkte können IT-Administratoren proaktive Maßnahme ergreifen, um sicherzustellen, dass die Anwendungen zu wichtigen Geschäftszeiten keine Ausfälle zeigen. Gleichzeitig wird die Anwendung als Ergebnis der fortlaufenden Überwachung optimiert, was die Effizienz insgesamt verbessert.

Ergänzendes zum Thema
Lösungsansätze von Solarwinds

Eine Überwachung und das Management der Benutzererfahrung, Webservice-Verfügbarkeit, Infrastrukturanawendungen und des übergreifenden System-Managements ist mit SolarWinds-Produkten wie Server & Application Monitor (SAM) sowie Web Performance Monitor (WPM) möglich. Diese Lösungen gewähren einen sofortigen Überblick und eine Transparenz aller Ressourcen, die Einfluss auf die Anwendungen und die Systemleistung haben.

* Karthik Ramchandran ist Product Marketing Specialist bei SolarWinds.

(ID:42901789)