Peaks bis zu 4,8 Gbit/s und bessere Verbindungen für Altsysteme

Qualcomm kündigt Chips für 802.11ax an

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die jetzt vorgestellten Bauteile sollen die Kapazität drahtloser Netzwerke vervierfachen.
Die jetzt vorgestellten Bauteile sollen die Kapazität drahtloser Netzwerke vervierfachen. (Bild: Qualcomm)

Qualcomm will noch in der ersten Jahreshälfte Muster einer Ende-zu-Ende-Lösung für WLANs nach 802.11ax liefern. Die sollen übrigens auch Verbindungen zu älteren Gegenstellen verbessern.

Noch ist der kommende WLAN-Standard alles andere als verabschiedet, da kündigt Qualcomm Technologies (Qualcomm) bereits das erste Ende-zu-Ende-Portfolio für IEEE 802.11ax an. Hierzu gehören das für Clients gedachte Chipset QCA6290 sowie das IPQ8074 SoC (System on a Chip) inklusive 64-Bit A53 CPU, das in Routern, Gateways und Access Points verbaut werden soll. Muster beider Produkte will der Hersteller bis Jahresmitte ausliefern können.

Die 802.11ax-Systeme unterstützen Spitzengeschwindigkeiten bis zu 4,8 Gbit/s (IPQ8074) respektive 1,775 Gbit/s (QCA6290). Mehr Wert als auf diese Peaks legt der Anbieter jedoch auf die gesteigerte Gesamtkapazität seiner Systeme. Zudem sollen auch bestehende Clients von der neuen Technik profitieren: 11ac- respektive 11n-konforme Endgeräte werden demnach mit 11ax-Gegenstellen bessere Verbindungen herstellen als bisher.

Access Points liefern mehr Kapazität

Mit einer 12x12-Konfiguration (8x8 auf 5 GHz + 4x4 auf 2,4 GHz) sowie MU-MIMO könne das IPQ8074 SoC die Kapazität drahtloser Netze vervierfachen – im Vergleich zum bisherigen Standard 802.11ac. Das im IPQ8074 SoC implementierte Wi-Fi Self-Organizing Network (SON) vereinfache Installation, optimiere Traffic und erhöhe die Funkabdeckung. Zusätzlich könne das IPQ8074 SoC in Regionen mit hoher Funkdichte Interferenzen sich überlagernder Access Points reduzieren.

Weitere Details zum IPQ8074 SoC gibt es direkt beim Hersteller.

Clients sparen Energie

In Endgeräten soll das Chipset QCA6290 für viermal mehr Durchsatz in überfüllten Netzen sorgen. Neben den im IEEE-Standard vorgesehenen Optimierungen will Qualcomm zudem eigene Stromspartechniken implementiert haben. Die sollen den Energieverbrauch um zwei Drittel senken.

Auch für das Chipset QCA6290 liefert der Anbieter online ausführliche Spezifikationen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44525462 / Implementierung)