Collaboration kommt jetzt von Cisco – nicht von Lotus oder Microsoft

Quad ist Cisco-Collaboration und Lebenseinstellung

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Ein paar Standards

Das dynamische Ajax-Interface sorge dafür, dass sich Portlets importieren und schnell aktualisieren ließen. Um Dokumenten-Management-Systeme zu unterstützen, beruht die entsprechende Schnittstelle auf der Spezifikation Content Management Interoperability Services (CMIS). Und die semantische Suche unterstütze das Resource Description Framework (RDF).

Quad selbst bietet keine Datenspeicherung, sondern nur eine Abstraktionsschicht, Virtual Data Layer, der es den Anwendern ermöglicht, auf verschiedene Datenformate und -quellen zuzugreifen. So sollen sie beispielsweise Video-Inhalte abrufen aber auch erzeugen können, zum Beispiel visuelle Voice-Mails.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Preis und Verfügbarkeit

Der Quad-Verkauf startet laut Heidbrink mit der Implementierung bei einigen Konzernen in englischsprachigen Ländern. Ein weltweiter Verkauf sei schon deshalb unmöglich, weil Cisco noch keinen flächendeckenden Support bieten könne.

Doch soll es Quad auch als Service geben. Wann und zu welchem Preis, stehe jedoch noch nicht fest.

(ID:2046124)