Mobile-Menu

Lüfterloses Design für lautlosen Betrieb PoE+-Switches für KMU-Netzwerke

Von Bernhard Lück

Die Unmanaged-Gigabit-Switches TPE-TG52, TPE-TG83 und TPE-TG84 sind laut Hersteller Trendnet besonders gut geeignet für den Einsatz von datenintensiven PoE-Geräten wie Wireless Access Points, IP-Kameras, VoIP-Telefone, IP-Video-Encoder oder Zugangskontrollen in KMU-Netzwerken.

Anbieter zum Thema

Der TPE-TG84 biete acht Gigabit-PoE+-Ports mit einer PoE-Gesamtleistung von 120 Watt.
Der TPE-TG84 biete acht Gigabit-PoE+-Ports mit einer PoE-Gesamtleistung von 120 Watt.
(Bild: Trendnet)

Der TPE-TG52 verfügt über vier Gigabit-PoE+-Ports und einen Gigabit-Port. Die PoE-Gesamtleistung beträgt Trendnet zufolge 32 Watt, die Schaltkapazität liege bei 10 GBit/s. Der Switch sei lüfterlos designt und könne optional an der Wand montiert werden.

Den TPE-TG83 sowie den TPE-TG84 hat Trendnet mit jeweils acht Gigabit-PoE+-Ports ausgestattet. Beide, so der Hersteller, unterstützen den 802.1p-QoS-Standard und DSCP Pass-Through. Der TPE-TG83 biete eine PoE-Gesamtleistung von 65 Watt, der TPE-TG84 von 120 Watt. Die Schaltkapazität betrage jeweils 16 GBit/s. Auch diese Switches seien lüfterlos designt und für die Wandmontage geeignet.

Dank PoE benötigten Anwender nur einen Kabelsatz, um PoE+-Leistung und Daten über das bestehende Ethernet-Kabel zu liefern. So könnten Administratoren und Integratoren mit den Switches TPE-TG52, TPE-TG83 und dem TPE-TG84 Gerätekosten sparen und die Installationszeit reduzieren. Die Jumbo-Frame-Funktion (bis zu 9 KB) sorge für einen komprimierten, schnelleren Datentransfer. LED-Leuchten an der Vorderseite zeigen den Port-Status an.

(ID:48195431)