Mobile-Menu

Strom für Access Points und Zugangsknoten PoE-Injektoren für Wi-Fi 6 und 5G-Small-Cells

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit den Multiport-/Multi-Gigabit-PoE-PSE-Injektoren von Microchip Technology könne jeder Multi-Gigabit-Switch den hohen Strombedarf und die hohen Datenraten heutiger Wi-Fi-6-Access-Points und 5G-Small-Cell-Zugangsknoten decken – ohne Netzwerkkonfiguration oder Ausfallzeiten.

Anbieter zum Thema

Microchip bietet die Multiport-Multi-Gigabit-Midspans mit sechs, zwölf und 24 Ports an.
Microchip bietet die Multiport-Multi-Gigabit-Midspans mit sechs, zwölf und 24 Ports an.
(Bild: Microchip)

Die neue Serie von Multiport-/Multi-Gigabit-PoE-PSE-Injektoren (Power over Ethernet, Power Sourcing Equipment), auch Midspans genannt, sei eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Wi-Fi-6-APs und Small Cells zu installieren, so Hersteller Microchip. PoE-fähige Multi-Gigabit-Switches mit ausreichender Leistung seien teuer und nicht weit verbreitet.

Um Highspeed-Einrichtungen mit Strom zu versorgen, müsse lediglich einer der Multiport-Multi-Gigabit-Midspans zwischen ihnen und einem beliebigen Standard-Multi-Gigabit-Switch installiert werden. Jeder Midspan, ob mit sechs, zwölf oder 24 Ports, unterstütze die hohen IEEE-802.11ax-Datenraten von Wi-Fi-6-Einrichtungen. Zudem stünden bis zu 60 Watt Ausgangsleistung pro Port gemäß IEEE 802.3bt PoE und der 10GBASE-T-Spezifikationen zur Verfügung. Die Midspans lassen sich laut Hersteller über die webbasierte PowerView-Pro-Plattform von Microchip überwachen und fernsteuern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47471685)