Mobile-Menu

Strom für Access Points und Zugangsknoten PoE-Injektoren für Wi-Fi 6 und 5G-Small-Cells

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit den Multiport-/Multi-Gigabit-PoE-PSE-Injektoren von Microchip Technology könne jeder Multi-Gigabit-Switch den hohen Strombedarf und die hohen Datenraten heutiger Wi-Fi-6-Access-Points und 5G-Small-Cell-Zugangsknoten decken – ohne Netzwerkkonfiguration oder Ausfallzeiten.

Firma zum Thema

Microchip bietet die Multiport-Multi-Gigabit-Midspans mit sechs, zwölf und 24 Ports an.
Microchip bietet die Multiport-Multi-Gigabit-Midspans mit sechs, zwölf und 24 Ports an.
(Bild: Microchip)

Die neue Serie von Multiport-/Multi-Gigabit-PoE-PSE-Injektoren (Power over Ethernet, Power Sourcing Equipment), auch Midspans genannt, sei eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Wi-Fi-6-APs und Small Cells zu installieren, so Hersteller Microchip. PoE-fähige Multi-Gigabit-Switches mit ausreichender Leistung seien teuer und nicht weit verbreitet.

Um Highspeed-Einrichtungen mit Strom zu versorgen, müsse lediglich einer der Multiport-Multi-Gigabit-Midspans zwischen ihnen und einem beliebigen Standard-Multi-Gigabit-Switch installiert werden. Jeder Midspan, ob mit sechs, zwölf oder 24 Ports, unterstütze die hohen IEEE-802.11ax-Datenraten von Wi-Fi-6-Einrichtungen. Zudem stünden bis zu 60 Watt Ausgangsleistung pro Port gemäß IEEE 802.3bt PoE und der 10GBASE-T-Spezifikationen zur Verfügung. Die Midspans lassen sich laut Hersteller über die webbasierte PowerView-Pro-Plattform von Microchip überwachen und fernsteuern.

(ID:47471685)