Verbesserter Überblick über Mitarbeiteraktivitäten und E-Mail-Nutzung

Plattformübergreifende UC-Analysefunktionen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Dell UC Command Suite liefert einen Überblick über alle im Unternehmen eingesetzten UC-Plattformen.
Die Dell UC Command Suite liefert einen Überblick über alle im Unternehmen eingesetzten UC-Plattformen. (Bild: Dell)

Die Version 8.1 der Unified Communications Command Suite von Dell Software bietet Analysefunktionen für Office 365 Exchange Online und den Cisco Unified Communications Manager sowie Analyse- und Diagnosefunktionen für Microsoft Exchange und Lync/Skype for Business.

Die UC Command Suite von Dell soll Unternehmen dabei helfen, sich einen Überblick über alle eingesetzten UC-Plattformen zu verschaffen. So sei z.B. erkennbar, in welchen Bereichen zusätzliche Investitionen erforderlich und welche Plattformen überflüssig seien, da sie nicht genutzt würden.

Die UC Command Suite 8.1 ist eine plattformübergreifende UC-Lösung, die Daten zu Anwenderaktivitäten, Kommunikationsnutzung oder Systemperformance zentral bereitstellt. Nach Angaben von Dell werden Office 365 Exchange Online, Exchange On-Premises, Lync/Skype for Business und auch der Cisco Unified Communications Manager unterstützt. Die Analyse-, Diagnose- und Verwaltungsfunktionen sollen Unternehmen bei anstehenden Entscheidungsprozessen hinsichtlich ihrer UC-Strategie, der Festlegung von Kommunikationsregeln oder der Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien helfen. Laut Dell ermöglicht

  • die native Office-365-Unterstützung einen Überblick über Exchange-Online-Umgebungen. So könnten beispielsweise auf Basis der E-Mail-Nutzung oder durch das Erkennen von Trends Kommunikationsrichtlinien oder SLAs angepasst werden;
  • die Unterstützung des Cisco Unified Communications Manager die Überwachung der Verwendung der Cisco-Software zur Steuerung von Telefonsystemen. Basierend auf einer Übersicht zur Systemumgebung, zu Konferenzen und zu Peer-to-Peer-Verbindungen sowie einem Vergleich zur Nutzung von Microsoft Lync/Skype for Business könnten Unternehmen zielgerichtete Entscheidungen bei der Optimierung ihrer UC-Umgebungen treffen;
  • die Unterstützung von Lync/Skype for Business, die Nutzungsrate des neuen Skype for Business Client zu ermitteln. Unternehmen, die ein Upgrade von Lync auf Skype for Business vornehmen wollen, könne die UC Command Suite bereits vor der Migration bei der Kapazitätsplanung und Prognostizierung der künftigen Mediennutzung unterstützen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43505859 / Management)