Virtualisierungsabo mit Cloud für Entwickler

Parallels Desktop 11 schont Akkus

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

In die Parallels Desktop Pro Edition integriert der Hersteller beispielsweise Entwicklerwerkzeuge, wie Docker, Visual Studio (Plug-In), Vagrant, Chef oder Jenkins.
In die Parallels Desktop Pro Edition integriert der Hersteller beispielsweise Entwicklerwerkzeuge, wie Docker, Visual Studio (Plug-In), Vagrant, Chef oder Jenkins. (Bild: Parallels)

Die Virtualisierungslösung Parallels Desktop 11 unterstützt Windows 10 sowie OS X „El Capitan“, läuft performanter als der Vorgänger und schont Notebook-Akkus im Reisemodus. Zudem gibt es mit der Pro Edition eine für Entwickler angepasste Variante der Software.

Parallels hat die eigene Desktop-Virtualisierungslösung für Host-Rechner mit OS X aktualisiert. Die unterstützt nun auch die aktuellen Betriebssysteme Windows 10 samt Assistentin Cortana sowie OS X 10.11 (El Capitan) – letzteres bislang nur experimentell. Zudem verspricht der Anbieter „enorme Geschwindigkeitsverbesserungen“ und bietet eine für Entwickler und Powernutzer optimierte Edition der Software an.

Editionen für Entwickler und Enterprises

Die per Abo verfügbare Pro Edition ergänzt die Funktionen der Einstiegsversion des Parallels Desktop um eine Integration von Entwicklerwerkzeugen, wie Docker, Visual Studio (Plug-In), Vagrant, Chef und Jenkins. Zudem biete das Paket zusätzliche Benutzerprofile, erweiterte Netzwerktools und einen Headless-Modus. Anwender könnten des Weiteren verknüpfte Klone erstellen, Linux-Gastsysteme verschachtelt virtualisieren sowie mehr Speicher und Rechenleistung zuteilen. Schließlich unterstütze die Pro Edition die Cloud-Dienste Box.net, Dropbox for Business und Microsoft OneDrive Business für die Freigabe von Windows auf Mac.

Das zuvor Parallels Desktop für Mac Enterprise Edition genannte Angebot heißt künftig Business Edition und übernimmt alle Features der Pro Edition. Zusätzlich gibt es hier eine zentralisierte Verwaltung und einen einheitlichen Volumenlizenzschlüssel.

Mehr Leistung und Funktionen für alle

Über alle Editionen hinweg verspricht Parallels deutliche Performancegewinne. So lasse sich Windows jetzt bis zu 50 Prozent schneller starten sowie herunterfahren und führe Dateioperationen bis zu 20 Prozent schneller aus. Das Produkt biete nun eine verbesserte Netzwerkleistung und versetze virtuelle Machinen bis zu 20 Prozent rascher in den Standby. Für mobile Nutzer hat Parallels einen Reisemodus implementiert, mit dem Akkus bis zu 25 Prozent länger durchhalten sollen.

Schließlich bewirbt Parallels zahlreiche Detailverbesserungen. So funktioniere die Mac-Funktion Quick Look auch mit Windows-Dokumenten und -Dateien. Die Software unterstütze zudem „Force Touch“-Gesten, biete bessere Mac-Window-Steuerungen oder erlaube ein einfaches zeitsparendes Drucken mit Unterstützung aller Mac-Druckeroptionen durch eine intuitive Lösung für OS X-Nutzer. Per „Neues Objekt“ können Nutzer neue Dateien in Windows-Anwendungen erstellen. Zeitaufwendige Aktionen virtueller Maschinen können nun einfach abgebrochen werden.

Parallels Desktop 11 macht Mac-Ortungsdienste für Windows-Anwendungen verfügbar. Lautstärkeeinstellungen einer virtuellen Maschine werden automatisch mit den Werten des Mac synchronisiert, Dateien durch intelligente Benachrichtigungsmeldung zur Unterstützung bei der Änderung der Dateizuordnung in OS X besser als bisher zugeordnet.

Darüber hinaus gebe es Verbesserungen bei der Einrichtung und Verwendung einer virtuellen Maschine für den direkten Zugriff auf eine „Boot Camp-Windows-Partition“ – ohne Neustart. Nutzer der japanischen Sprachversion der Software dürfen sich über ein verbessertes Tastaturlayout freuen.

Kaufen, mieten, testen

Parallels Desktop ist ab 80 Euro zu haben. Für Pro Edition und Business Edition werden 100 Euro pro Jahr fällig. Neukunden können die Lösung 14 Tage lang kostenlos testen, Bestandskunden macht der Anbieter ein Upgrade-Angebot: Für 50 Euro gibt es entweder eine für Heimgebrauch oder Studium geeignete Edition von Parallels Desktop oder das Ein-Jahres-Abonnement der Pro Edition. Eine Übersicht über den Leistungsumfang der unterschiedlichen Editionen gibt es direkt beim Hersteller.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43562928 / Virtualisierung)